DAX-1,53 % EUR/USD+0,70 % Gold+0,91 % Öl (Brent)+0,94 %

Deutsche Börse Aktie trotz gescheiteter Fusion auf dem Vormarsch!

29.03.2017, 14:15  |  551   |   |   

Insidern zufolge stand die geplante Fusion der Deutschen Börse und London Stock Exchange bereits in den vergangenen Monaten auf der Kippe, heute wurde dies offiziell seitens der EU-Kommission bestätigt - die Aktie des deutschen Börsenbetreibers legt aber trotzdem zu und könnte bald auf frische Hochs zulegen.

Der gut 25 Milliarden Euro schwerer Zusammenschluss der Deutschen Börse und London Stock Exchange ist jetzt auch offiziell seitens der EU-Kommission verweigert worden, nachdem die Briten ein Teilgeschäft in Italien nicht aufgeben wollten, was zuvor noch als Auflage für eine Übernahme gestellt wurde. Damit geht die Deutsche Börse nun im Alleingang auf Partnersuche, mit denen sie wachsen und ihre Marktposition weiter stärken möchte. Anlegern scheint dieser Alleingang jedoch nicht unbedingt abwegig zu sein, Händler greifen im heutigen Handel beherzt zu und drücken das Wertpapier entsprechend auf Platz 1 der Dax-Gewinnerliste.

Aber auch charttechnisch zeigt sich aktuell eine durchaus interessante Konstellation, die für weitere Zukäufe seitens interessierter Anleger für ein Long-Investment herangezogen werden kann. Denn bereits seit einem Doppelboden aus 2012 befindet sich das Papier der Deutschen Börse in einem intakten Aufwärtstrend und konnte auf ein bisheriges Hoch von 87,41 Euro im Sommer 2015 zulegen. Anschließend erfolgte zwar eine größere Korrekturbewegung zurück auf den gleitenden Durchschnitt EMA 200 auf Wochenbasis bei 66,11 Euro, von dort aus startete eine deutliche Gegenbewegung, die schließlich Anfang Januar dieses Jahres zu einem nachhaltigen Ausbruch über die kurzfristige Abwärtstrendlinie geführt hat. Dies erlaubt es dem Wertpapier zunächst bis in den Bereich von 83,63 Euro vorzudringen, der anschließender kurzfristige Abwärtstrend in Form einer bullischen Flagge wurde mit dem heutigen Kursanstieg aber bereits wieder verlassen und gibt nun weiteres Kurspotential auf Sicht der kommenden Wochen frei.

stoppkurs

stoppkurs

Aktie bald auf frischen Jahreshochs?!

Der markante Ausbruch über den kurzfristigen Abwärtstrendkanal seit den Hochs aus Ende Januar dürfte nun direktes Kurspotential an die Jahreshochs bei 83,63 Euro freisetzen können, darüber ist mit einem Kursanstieg an die Hochs aus 2015 bei 87,41 Euro zu rechnen und kann auf Sicht der kommen Handelstage bis Wochen bestens über das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: DGV8KK) nachgehandelt werden. Eine entsprechende Verlustbegrenzung sollte sich noch im Bereich des gleitenden Durchschnitts EMA 50 von rund 80,00 Euro aufhalten - bei steigenden Notierungen ist die Verlustbegrenzung entsprechend nachzuziehen. Über das vorgestellte Zertifikat können Anleger bei Erreichen der Hochs aus 2015 hierdurch eine Rendite von bis 97 Prozent erzielen, und das auf Sicht von nur wenigen Handelstagen. Eine deutliche Eintrübung der charttechnischen Situation sollte sich hingegen erst bei einem nachhaltigen Bruch des Kursniveaus von grob 77,00 Euro ergeben, in diesem Fall droht ein Kursrückgang auf das Unterstützungsniveau von 70,00 Euro, im weiteren Verlauf möglicherweise sogar auf die Jahrestiefs aus 2016 bei 66,11 Euro.

 

Deutsche Börse (Tageschart in Euro):

Aufwärtstrend Aktie  
 Deutsche Boerse steigende Kurse Kaufssignal potentielle Kaufwelle kurzfristig Kursgewinne Rally Boerse Daily

Unterstützungen: 81,91; 80,90; 79,95; 79,10; 77,25; 77,00 Euro

Widerstände: 83,82; 83,63; 85,54; 87,41; 89,12; 90,00 Euro

 

Strategie: Kaufen, solange die Aktie noch tief genug steht

Die eindeutige Auflösung der kurzfristigen bullischen Flagge dürfte nun weiteres Kurspotential zurück an die Jahreshochs aus 2015 bei 87,41 Euro freisetzen und macht ein direktes Long-Engagement auf aktuellem Kursniveau äußerst attraktiv. Auch das Chancen-Risiko-Verhältnis (CRV) spricht für einen direkten Einstieg und kann über das vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: DGV8KK) bestens nachgehandelt werden, was die Möglichkeit auf eine Rendite von 97 Prozent eröffnet. Eine passende Verlustbegrenzung ist jedoch nicht höher als das runde Niveau von 80,00 Euro anzusetzen.

 

Steigende Kurse fallende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: DGV8KK
  Akt. Kurs: 0,39 - 0,40 Euro
  Basispreis:
79,748 Euro
  KO-Schwelle: 79,748 Euro
  Laufzeit: Open End
 
 
  Typ: Unlimited Turbo Long
  Emittent: DZ Bank
  Basiswert Deutsche Börse
  Kursziel: 87,41 Euro
  Kurschance: 97%
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur DZ Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Wertpapier
Deutsche Boerse


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel