DAX+0,93 % EUR/USD0,00 % Gold+0,13 % Öl (Brent)+0,66 %

FMC Tesla: Hier kommt weitere Konkurrenz

03.04.2017, 14:04  |  8534   |   |   

Die E-Mobilität ist in aller Munde und mit dem ersten Atmenzug kommt das Wort Tesla über die Lippen. Elon Musk hat eine starke Marke geschaffen aber liefert weder die meisten Autos, noch die beste Performance. Ein weiterer Aufrührer könnte FMC werden. 

Das chinesische Start-up FMC (Future Mobility Corporation) ist angetreten, um selbstfahrende Elektroautos zu bauen. Die Firma ist bisher nur Insidern bekannt. Es soll keine Luxusausführung für eine kleine Käuferschicht geben, sondern gleich in den Massenmarkt eingestiegen werden. Damit alles nach Plan verläuft - bereits 2020 sollen die ersten Autos auf den Markt kommen - hat das Start-up in Personal von BMW, Tesla und Google investiert. Nach zehn Monaten sind mehr als 100 Mitarbeiter an Bord. Finanziert wird FMC unter anderem von dem chinesischen Internetriesen Tencent und dem Apple-Auftragsfertiger Foxconn ("MM").

Der FMC Mitgründer Henrik Wenders sieht vor allem das Problem, dass zwar der E-Antrieb sich leichter entwickeln lässt als ein herkömmlicher Antrieb, aber ein Fahrzeug von Beginn an zu entwickeln, das sich industriell und mit hohem Qualitätsniveau in Serie fertigen lässt, das können nur wenige. Bislang gibt es von FMC noch keine Auto zu sehen und doch trauen viele dem Elektroauto-Start-up zu, Tesla im Eiltempo auf Augenhöhe zu begegnen. Der absolute Branchenriese BYD dürfte für beide in weiter Ferne liegen. 

Das erste Modell von FMC soll ein elektrisch angetriebener Crossover sein, der etwa 40 000 Euro kosten soll. Bislang gibt es nur einen grafischen Entwurf, welcher an eine Computermaus erinnert. Sowhl bei der Technik, als auch dem Design, dürfte sich noch einiges tun.

Foto: Future Mobility Corporation

 

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel