DAX+0,68 % EUR/USD+0,14 % Gold-0,96 % Öl (Brent)+0,36 %

flatex Morning-news

Nachrichtenquelle: flatex select
03.04.2017, 08:57  |  155   |   |   

In der abgelaufenen Handelswoche konnte der DAX rund 2 Prozent zulegen. Nachdem er mit 12.313,29 Punkten ein neues Jahreshoch erreichte, ging der Deutsche Aktienindex mit 12.312,87 Indexpunkten aus dem Xetra-Handel. Das Rekordhoch aus dem April 2015 mit 12.390,75 Punkten liegt damit in greifbarer Nähe.

Der Euro verbilligte sich besonders in den letzten drei Handelstagen des ersten Quartals gegenüber dem US-Dollar und dem britischen Pfund. Letzteres konnte sich trotz der offiziell überreichten Austrittsabsicht Großbritanniens aus der EU erholen. Die Regierung Großbritanniens um Premierministerin Theresa May lies am 29. März den formalen Austrittswillen nach Artikel 50 des EU-Vertrags durch den britischen EU-Botschafter an EU-Ratspräsident Donald Tusk überbringen. Mögen die Brexit-Verhandlungen nachhaltig von Erfolg gekrönt sein. Schließlich geht es um einen Wirtschaftsraum mit rund 65 Mio. Einwohnern und beide Verhandlungsseiten können viel verlieren.

In den USA richteten sich die Blicke einmal mehr auf US-Präsident Donald Trump, der mit der Unterzeichnung zweier Erlasse die US-Wirtschaft zu unterstützen beabsichtigt. Mittels dieser Erlasse soll das US-Handelsdefizit genauer überprüft werden. Trump will damit gegen Staaten vorgehen, die sich nicht zu rechtfertigende Vorteile aus den Handelsvorschriften ableiten. Dies könnte auch die extrem exportorientierte chinesische und deutsche Wirtschaft betreffen und sollte für zusätzliche Unsicherheit im transpazifischen und transatlantischen Verhältnis sorgen.

Die US-Indizes verabschiedeten sich am Freitag mit leichten Verlusten ins Wochenende. Der Dow Jones schloss mit 20.663,22 Punkten. Der Nasdaq100, der noch am Donnerstag ein neues Rekordhoch mit 5.446,51 Punkten erreichte, schloss mit 5.436,2325 Punkten und der marktbreite S&P500 ging mit 2.362,72 Punkten aus dem Handel.

In der neuen Börsenwoche werden vor allem die Einkaufsmanagerindizes aus Japan, China, den Ländern der Eurozone und der USA sowie Kanadas die Märkte bewegen. Das Highlight der Handelswoche sind die US-Arbeitsmarktdaten für den Monat März, welche am Freitag veröffentlicht werden.

DAX

dax-03-04-2017-flatex.png

Am Morgen tendieren die US-Futures auf Dow Jones, Nasdaq und S&P500 im grünen Bereich. Die Indizes in Asien, allen voran der Nikkei225, aber auch der Hang Seng und der KOSPI liegen solide im Plus. Die chinesischen Festlandbörsen bleiben feiertagsbedingt geschlossen. Auf dem Parkett wird der DAX zur Eröffnung leicht im Plus erwartet. Aus charttechnischer Perspektive verbleibt als Kursziel zunächst das Rekordhoch vom April 2015 bei 12.390,75 Punkten. Weitere Kursziele könnten die Bereiche um 12.330 Punkten und in der übergeordneten technischen Bewegung sogar 12.600 Punkte sein. Sollten sich die Bären durchsetzen, so könnten auf der Unterseite Anlaufziele bei 12.181/12.159 Punkten liegen. Die nächste Unterstützungszone stünde danach bei 12.045 und 11.996 Indexpunkten zur Disposition.

Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer ...

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 29.03.2017

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Freitag den 31.03.2017
Wertpapier
DAX
Mehr zm Thema
HandelDAXRekordhoch


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nachrichtenquelle

flatex select bietet Anlegern eine große Auswahl an Hebelprodukten bei dem Onlinebroker flatex. Langfristiger Partner von flatex select ist Morgan Stanley, ein führendes global tätiges Finanzinstitut. Flatex select präsentiert damit die größte Auswahl an Faktorzertifikaten von Morgan Stanley. Anleger können aktuelle Premium-Produkte wie Mini Futures, Open End und Term Turbos sowie Faktorzertifikate bei flatex über die Börse Stuttgart oder im außerbörslichen Direkthandel kaufen. Dabei sind bis zu 1000 Orders im Monat ab 500 € Ordervolumen kostenfrei handelbar.

Mehr Informationen zu flatex select erhalten Sie unter www.flatex.de

RSS-Feed flatex select