DAX-0,06 % EUR/USD+0,16 % Gold+0,06 % Öl (Brent)-0,88 %

flatex Morning-news

Nachrichtenquelle: flatex select
04.04.2017, 08:04  |  302   |   |   

Marktüberblick

Zum Start des zweiten Quartals überwiegen die Verluste an den europäischen Börsen. Die Leitindizes in Madrid, Mailand, London, Paris und Zürich beendeten den ersten Handelstag im April im roten Bereich. Am Montag deutete sich vorbörslich beim Deutschen Aktienindex zunächst eine freundliche Eröffnung an. Der DAX bewies zum Xetra-Handelsbeginn Stärke und zog kräftig an. Im ersten Anlauf erreichte der DAX dann aber doch kein neues Rekordhoch. Allerdings liegt das neue Jahreshoch nun bei 12.375,58 Punkten. Lediglich rund 15 Punkte haben bis zum 2015er-Rekordhoch gefehlt. Zum Xetra-Schluss notierte der DAX dann nur noch mit 12.257,20 Indexpunkten. Damit schloss er fast in der Nähe des Tagestiefs. 

Der Euro tendierte zum Wochenstart in einer engen Seitwärtsbewegung. Er erwies sich mit einer Handelspanne von rund 0,4 Cent als äußerst bewegungsarm. EZB-Direktor Benoit Coeure riet dem Finanzsektor, der Wirtschaft und Ländern auf einer Veranstaltung in Paris dazu, dass man sich künftig auf „ein Umfeld höherer Zinsen vorbereiten müssen“. Die Angabe eines etwaigen Zeitraums blieb er schuldig. Die US-Indizes gingen am Montag erst einmal auf Tauchstation. Vor allem Finanz- und Automobilwerte gehörten zu den Verlierern. Bedingt durch aktuelle Kfz-Absatzzahlen verlor Fiat-Chrysler am stärksten, Tesla-Papiere hingegen konnten kräftig zulegen. Per Marktkapitalisierung zog Tesla nun sogar an Ford vorbei. Dow Jones, Nasdaq100 und S&P500 konnten sich gegen 18:30 Uhr aber wieder erholen und gingen mit recht geringen Abgaben aus dem Handel an der Wall Street. Am Dienstag stehen in der europäischen Handelszeit die Einzelhandelsumsätze für die Eurozone im Februar auf dem Programm. Am Nachmittag werden Marktimpulse von den US-Auftragseingängen der Industrie erwartet. Für Spannung werden die Gespräche zwischen US-Präsident Trump und Chinas Präsident Xi am Donnerstag und Freitag sorgen. Neben den Überprüfungen der Handelsbedingungen wird wohl auch ein Vorgehen gegen Nordkorea zur Sprache kommen.

DAX

Am Morgen notieren die US-Futures auf Dow Jones, Nasdaq und S&P500 im roten Bereich. Der japanische Leitindex Nikkei225 liegt mit rund 1 Prozent deutlich im Minus. Auch die Börsen in Südkorea notieren mit roten Vorzeichen. Die chinesischen Festlandbörsen und die Börse in Hong Kong bleiben feiertagsbedingt geschlossen.

flatex-dax-04042017.jpg

Auf dem Parkett könnte der DAX vorerst im roten Bereich starten. Das Tageshoch mit 12.37558 Punkten könnte nun in Kombination mit dem Rekordhoch bei 12.390,75 Punkten als erstes Kursziel für die DAX-Bullen dienen. In einem weiteren Schritt könnten 12.600 Punkte ein weiteres Kursziel darstellen. Unterstützungsszenarien bzw. Kursziele auf der Unterseite könnten die noch offenstehenden Kurslücken bei 12.180,83-12.158,70 Punkten und 12.045,29-11.996,35 Punkten sein. Die 50er-EMA liegt bei rund 11.890 Punkten.

Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer ...

Diskussion: DAX-Werte im Chartcheck

Diskussion: Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???
Wertpapier
DAX
Mehr zum Thema
DAXHandelRekordhoch


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nachrichtenquelle

flatex select bietet Anlegern eine große Auswahl an Hebelprodukten bei dem Onlinebroker flatex. Langfristiger Partner von flatex select ist Morgan Stanley, ein führendes global tätiges Finanzinstitut. Flatex select präsentiert damit die größte Auswahl an Faktorzertifikaten von Morgan Stanley. Anleger können aktuelle Premium-Produkte wie Mini Futures, Open End und Term Turbos sowie Faktorzertifikate bei flatex über die Börse Stuttgart oder im außerbörslichen Direkthandel kaufen. Dabei sind bis zu 1000 Orders im Monat ab 500 € Ordervolumen kostenfrei handelbar.

Mehr Informationen zu flatex select erhalten Sie unter www.flatex.de

RSS-Feed flatex select