DAX-1,95 % EUR/USD+0,22 % Gold+0,52 % Öl (Brent)-1,45 %

Neuer Zeitplan Daimler und Bosch wollen selbstfahrendes Auto schon viel früher auf den Markt bringen

04.04.2017, 12:11  |  2578   |   |   

Eigentlich wollten sich Daimler und Bosch ja bis 2030 Zeit lassen, um ein Auto zu bauen, das selbst fahren kann. Doch die fortgeschrittene Technik ermöglicht es den Partnern nun, den Zeitplan ein wenig zu straffen. So könnte das erste autonome Modell deutscher Hersteller schon in fünf Jahren auf unseren Straßen herumkurven.

Das Wettrennen um den ersten serienreifen Personenkraftwagen, der komplett allein fahren kann, spitzt sich zu. Wie der Autobauer Daimler und sein Zulieferer Bosch heute in einer gemeinsamen Pressemitteilung erklärten, wollen die Partner ihre Pläne für das vollautomatisierte und fahrerlose Fahren bereits "Anfang der kommenden Dekade" abgeschlossen haben. Mit Blick auf den Kalender kann also davon ausgegangen werden, dass das erste selbstfahrende Auto aus deutscher Hand schon in den nächsten fünf Jahren seine Runden auf den Straßen drehen könnte. Davon geht zumindest das Onlineportal "TechCrunch" aus. 

Eigentlich waren der größte Premium-Autohersteller der Welt und sein Zulieferer davon ausgegangen, dass es mit dem Wagen ohne Fahrer am Lenkrad erst im Jahr 2030 so weit sein dürfte. Dank des technischen Fortschritts etwa im Bereich der Sensoren und der Aussicht auf lukrative Geschäftsmöglichkeiten, könne man nun aber schneller vorangehen, erläuterte ein Daimler-Sprecher ("FAZ").

Womöglich hat aber auch der Zeitplan des Daimler-Konkurrenten BMW für steigenden Druck gesorgt. Bereits im vergangenen Jahr hatte der Autobauer verkündet, mit seinem autonomen Vehikel bis 2021 in Serie gehen zu wollen. 

Wertpapier
BMWDaimlerBosch
Mehr zm Thema
Daimler


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Mal schauen,
wer da schneller ist,
Daimler oder Tesla.

Das gute bei Daimler,
die haben selbst genug Geld in der Kasse.
Müssen den Kapitalmarkt nicht dauernd um
Vorschuss bitten.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel