DAX-0,03 % EUR/USD+0,22 % Gold-0,07 % Öl (Brent)-0,25 %

flatex Morning-news EUR/USD

Nachrichtenquelle: flatex select
10.04.2017, 08:15  |  612   |   |   

Die jüngste Kommunikation seitens der EZB zeigt, dass sie noch nicht für ein Ende ihrer expansiven Geldpolitik bereit ist. Dies konnte man in der abgelaufenen Woche anhand der Verlautbarungen der EZB-Offiziellen interpretieren. EZB-Präsident Mario Draghi setzt eine steigende Lohninflation für ein Ende der quantitativen Lockerungen voraus. Der Charttechnik nach könnten sich für EUR/USD auf der Oberseite Erholungsbewegungen mit Kurszielen bei 1,0690 und 1,0715 ergeben.

flatex-eurusd-10042017.png

Weitere Marken wären danach unter anderem die letzten Hochs bei 1,0820 und das letzte Zwischenhoch von 1,0905. Für die Bären könnten die nun im Chart ersichtlichen Zwischentiefs bei 1,0494/1,0462 und 1,0454 auf der Unterseite als Kursziele herangezogen werden.

Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer ...

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nachrichtenquelle

flatex select bietet Anlegern eine große Auswahl an Hebelprodukten bei dem Onlinebroker flatex. Langfristiger Partner von flatex select ist Morgan Stanley, ein führendes global tätiges Finanzinstitut. Flatex select präsentiert damit die größte Auswahl an Faktorzertifikaten von Morgan Stanley. Anleger können aktuelle Premium-Produkte wie Mini Futures, Open End und Term Turbos sowie Faktorzertifikate bei flatex über die Börse Stuttgart oder im außerbörslichen Direkthandel kaufen. Dabei sind bis zu 1000 Orders im Monat ab 500 € Ordervolumen kostenfrei handelbar.

Mehr Informationen zu flatex select erhalten Sie unter www.flatex.de

RSS-Feed flatex select