DAX-0,04 % EUR/USD+0,14 % Gold+0,21 % Öl (Brent)+0,13 %

flatex Morning-news

Nachrichtenquelle: flatex select
19.04.2017, 08:15  |  273   |   |   

Marktüberblick

Sprüche wie „Politische Börsen haben kurze Beine“ rücken dieser Tage wieder in den Fokus der Markteilnehmer. Sah es durch Vorgaben vom Ostermontag aus den USA am Dienstag zur Xetra-Eröffnung doch gar nicht zu schlecht für den Deutschen Aktienindex aus, stutzte Großbritanniens Premierministerin Theresa May mit einer zuvor als wichtig eingestuften Rede den Markt zurecht. May kündigte Neuwahlen für den 08. Juni 2017 an und sorgte damit an den europäischen Börsen für deutliche Kursverluste. Während der britische Leitindex FTSE100 in London mit einem Minus von 2,43 Prozent aus dem Handel ging, konnte der DAX gerade noch mit einem Minus von 0,90 Prozent und 12.000,44 Punkten hauchdünn via Xetra die runde 12.000-Punkte-Marke zum Tagesschluss halten. Die Börsen in Zürich, Mailand, Madrid, Wien, Paris und auch der EuroStoxx50 ebenfalls schlossen im negativen Terrain. Die US-Indizes Dow Jones, Nasdaq100 und S&P500 konnten ihre Gewinne vom Ostermontag nicht halten und schlossen mit Tagesverlusten. Neben den europäischen Vorgaben enttäuschten auch das Zahlenwerk der Dow-Jones-Titel Goldman Sachs und Johnson & Johnson. 

Die geopolitische Lage ist derzeit ohnehin durch Themen wie Syrien und Nordkorea schwierig und auch die Frankreichwahlen trüben die aktuelle Großwetterlage an den globalen Börsen. Da schlägt ein zusätzlicher Unsicherheitsfaktor mit den Wahlen in Großbritannien natürlich heftig ins Kontor der Marktbullen. Am heutigen Mittwoch stehen die Handelsbilanz für den Februar und Verbraucherpreise im März für die Eurozone am Vormittag zur Marktbewertung an. Vor der US-Markteröffnung wird der Bericht des IWF zur Finanzstabilität ab 14:30 Uhr erwartet und im weiteren Verlauf des Nachmittags werden um 16:30 Uhr Rohöllagerbestandsdaten publiziert. Das Fed-Beige Book um 20:00 Uhr wird ebenso von Interesse für die Anleger sein. Die US-Berichtssaison wird nochmals aktuelles Zahlenwerk der US-Großkonzerne auf die Agenda bringen. Unter anderem werden Morgan Stanley, American Express, Ebay, Qualcomm, BlackRock und weitere mehr ihre Quartalszahlen vorlegen.


Ausblick DAX

Während die Vorgaben aus Asien überwiegend negativ sind und die US-Indizes am Vorabend an der Wall Street ebenso mit Verlusten aus dem Handel gingen, liegen die ersten DAX-Indikationen aktuell leicht oberhalb der 12.000-Punkte-Marke. Die US-Futures hingegen tendieren noch uneinheitlich. Mit einem Tagestief von 11.996,84 Punkten hat der DAX am Dienstag die Kurslücke beinahe komplett geschlossen. Die offene Kurslücke lag bei 12.045,29 Punkten bis 11.996,35 Punkten.

flatex-dax-19042017.png

Die 50-Tageslinie (EMA) bei 11.972,57 Punkten wurde im späten Handel bereits angetestet. Bleibt der DAX unterhalb dieser 11.970/11.975-Punkte-Zone, so könnten nun Marken von 11.850 Punkten und 11.480 Punkten in den Fokus der Bären rücken. Erholungsbewegungen und Kursziele für die Bullen lägen bei 12.049/12.112 und 12.175 Punkten.

flatex-select

Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer ...

Diskussion: DAX-Werte im Chartcheck

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Dienstag den 18.04.2017
Wertpapier
DAX
Mehr zm Thema
HandelBörseDAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nachrichtenquelle

flatex select bietet Anlegern eine große Auswahl an Hebelprodukten bei dem Onlinebroker flatex. Langfristiger Partner von flatex select ist Morgan Stanley, ein führendes global tätiges Finanzinstitut. Flatex select präsentiert damit die größte Auswahl an Faktorzertifikaten von Morgan Stanley. Anleger können aktuelle Premium-Produkte wie Mini Futures, Open End und Term Turbos sowie Faktorzertifikate bei flatex über die Börse Stuttgart oder im außerbörslichen Direkthandel kaufen. Dabei sind bis zu 1000 Orders im Monat ab 500 € Ordervolumen kostenfrei handelbar.

Mehr Informationen zu flatex select erhalten Sie unter www.flatex.de

RSS-Feed flatex select