DAX+0,73 % EUR/USD+0,10 % Gold-1,05 % Öl (Brent)+0,36 %

BVI Fonds wachsen in zwei Monaten um mehr als 38 Mrd. Euro

Gastautor: Dominik Weiss
19.04.2017, 16:07  |  571   |   |   

Seit Jahresbeginn konnten deutsche Fondsgesellschaften Nettomittelzuflüsse von 38,4 Mrd. Euro verbuchen. Offene Publikumsfonds wachsen um 9 Mrd. Euro, Spezialfonds um fast das Doppelte.

Nach BVI Angaben verwalteten die Fonds Ende Februar ein Vermögen von rund 2,9 Bil. Euro. Das entspricht einem Plus von knapp 120 Mrd. Euro in den ersten zwei Monaten. Ende 2015 betrug das Nettovermögen der Fondsgesellschaften knapp 300 Mrd. Euro weniger.

Rund 1,5 Billionen Euro des verwalteten Vermögens sind in Spezialfonds angelegt. Seit 2015 wuchs diese Klasse um gut 200 Mrd. Euro. Seit Jahresbeginn verbuchen die Fonds einen Zuwachs von 19,7 Mrd. Euro. 

Offene Publikumsfonds legen in diesem Zeitraum nicht ganz so stark zu. Seit Jahreswechsel flossen ihnen rund 9 Mrd. Euro netto zu. Gegenüber 2016 steigt ihr Asset Under Management (AUM) von 854 Mrd. Euro auf 941 Mrd. Euro. 

Offene Spezialfonds legen um 19,7 Mrd. Euro zu

(Quelle: BVI; Angaben in Mrd. Euro; Januar- Februar 2017)

Die größte Gruppe der Publikumsfonds stellen mit einem Vermögen von 353 Mrd. Euro nach wie vor Aktienfonds. Das entspricht einem Anteil von 38 % am gesamten Fondsvolumen. Seit 2008 freuen sich die Fondsgesellschaften über einen stetig ansteigendes Nettomittelaufkommen. Ende Februar 2008 verwalteten die Aktienfonds noch rund 145 Mrd. Euro. Ende Januar betrug das Netto-Vermögen dieser Anteilsklasse 343 Mrd. Euro. Gegenüber dem Vorjahr stieg ihr Volumen um ca. ein Fünftel an. Sie legen seit Jahresbeginn um 200 Mio. Euro zu.Erstmals seit zwei Jahren stieg das AUM der Rentenfonds. Rund 1,7 Mrd. Euro flossen den Fonds seit Sylvester zu. Zuletzt stagnierte ihr Vermögen bei 193 Mrd. Euro. Bis Ende Februar wuchs die Fonds-Liquidität auf 197 Mrd. Euro an. Lediglich Ende 2012 betreuten die Gesellschaften mehr Vermögen in Rentenfonds (224 Mrd. Euro). 

Mischfonds bilden nach wie vor die zweitgrößte Anlageklasse. In Januar und Februar kumulieren die Nettomittelzuflüsse auf fast sieben Milliarden Euro. Mischfonds verwalteten Ende Februar insgesamt rund 239 Mrd. Euro. Im Vergleich zum Vorjahr legten sie um fast 15 % zu. 

Geldmarktfonds verbuchen im laufenden Jahr ein Plus von 400 Mio. Euro, sehen sich im Februar aber Nettoabflüsse von 20 Mio. Euro gegenüber. 

Auch in Immobilienfonds wird mehr investiert. Sie verwalteten Ende Februar rund 1,7 Mrd. Euro mehr als zu Jahresbeginn.

 

(DW)

  



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer