DAX-1,58 % EUR/USD+0,22 % Gold+0,82 % Öl (Brent)-2,68 %

Deutsche Bank Warum jetzt ein Investment lohnt

21.04.2017, 07:30  |  942   |   |   

Der europäische Bankensektor zeigte sich im gestrigen Handel durchaus auffällig und legte im Zuge einer breiten Erholung deutlich zu - die dazugehörige Deutsche Bank zog nach dem Abverkauf aus den letzten Wochen mit und bastelt zudem an einem Boden.

Noch Anfang März litt das größte deutsche Bankhaus unter einer überraschenden Kapitalerhöhung von gut 687,5 Millionen Euro und musste im Zuge dessen Federn beim Aktienkurs hinnehmen. Dabei fielen die Kursnotierungen wie bereits in der charttechnischen Besprechung vom 6. März 2017: „Deutsche Bank: Kapitalerhöhung drückt auf Kurse" favorisiert deutlich zurück und setzten in dieser Handelswoche bis auf ein Verlaufstief von 14,69 Euro zurück. Hierdurch erreichte die Aktie ein stabilisierendes Niveau aus Ende 2016, was sich u.a. durch eine volatile Seitwärtsbewegung darstellt und hieraus nun ein tragfähiger Boden entstehen könnte. Als bestätigendes Signal für eine kurzfristige Trendwende lieferte am Donnerstagabend auch das nachbörsliche Interesse an dem Wertpapier der Deutschen Bank und kann nun spekulativ auf die Long-Seite eingestellt werden.

stoppkurs

stoppkurs

US-Bankensektor macht Hoffnung

Die aktuellen Wochentiefs bei 14,69 Euro dürften vorerst den Tiefpunkt des kurzfristigen Abverkaufs seit Anfang März darstellen, weil nicht zuletzt die letzten zwei Handelstage wieder von steigenden Kursnotierungen begleitet worden sind. Das nachbörslich entstandene Interesse an dem Wertpapier der Deutschen Bank könnte die Aktie im regulären Handel nun zurück an die Märzzwischenhochs, sowie den gleitenden Durchschnitt EMA 200 im Bereich von 16,38 Euro aufwärts tragen. Darüber bestünde sogar die Chance auf einen Kursanstieg bis rund 18,00 Euro und macht ein spekulatives Long-Investment durchaus interessant. Abgesichert sollte die Investition aber noch unter dem aktuellen Wochentief von 14,69 Euro, darunter droht nämlich ein Abverkauf auf 13,84 Euro und die dortige Horizontalunterstützung aus der zweiten Jahreshälfte 2016.

 

Deutsche Bank (Tageschart in Euro):

Aufwärtstrend Aktie  
 Deutsche Bank steigende Kurse Kaufssignal potentielle Trendumkehr SKS-Formation kurzfristig Kursgewinne Rally Boerse Daily

Unterstützungen: 14,93; 14,69; 14,21; 13,74; 13,24; 12,87 Euro

Widerstände: 15,43; 15,76; 16,38; 16,50; 17,08; 18,00 Euro

 

Strategie: Kleine Long-Positionen handeln

Interessierte Anleger die an eine Erholung der Deutschen Bank-Aktie glauben, können beispielshalber auf das vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: UW5X7L) zurückgreifen und binnen weniger Tage eine Rendite von bis zu 270 Prozent erzielen. Voraussetzung hierfür ist aber ein tragfähiger Boden im Bereich der Wochentiefs und ein anschließender Anstieg des Basiswertes auf 18,00 Euro. Das Stop-Niveau ist entsprechend unter den Wochentiefs anzusetzen.

 

Steigende Kurse steigende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: UW5X7L
  Akt. Kurs: 1,06 - 1,10 Euro
  Basispreis:
14,5986 Euro
  KO-Schwelle: 14,5986 Euro
  Laufzeit: Open End
 
 
  Typ: Unlinited Turbo Long
  Emittent: UBS
  Basiswert Deutsche Bank
  Kursziel: 18,00 Euro
  Kurschance: 270%
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur UBS Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Diskussion: Deutsche Bank vor neuem All-Time-High
Wertpapier
Deutsche Bank


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel