DAX-0,07 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,05 % Öl (Brent)+0,29 %

Euro fondsxpress Die Börsen zeigen sich fast immun

Gastautor: Jörn Kränicke
21.04.2017, 16:12  |  1513   |   |   

Fast immun scheinen die Börsen derzeit gegen schlechte Nachrichten zu sein. Denn nach dem gestrigen Terroranschlag in Paris dürfte der Wahlausgang am Sonntag noch einmal etwas ungewisser geworden sein. Bislang gingen ja alle Beobachter davon aus, dass es nach dem ersten Wahlgang zu einer Stichwahl zwischen Marine Le Pen und Emmanuel Macron kommt. Aber zuletzt hat auch der sozialistische Kandidat Jean-Luc Mélenchon stark aufgeholt. Als Schreckensszenario wird nun eine Stichwahl zwischen Le Pen und Mélenchon gehandelt. Dies ist zwar unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich.

Es wäre ja nicht das erste Mal, dass sich die Demoskopen irren. Dieses Restrisiko wird derzeit weniger an den Aktienmärkten als vielmehr am Rentenmarkt deutlich. Der Renditeabstand zwischen 10-jährigen Anleihen aus Deutschland und Frankreich liegt bei über 60 Basispunkten. Zudem beginnt in zehn Tagen schon der Mai. Und damit liegen die statistisch guten Börsenmonate eines Jahres erst einmal hinter uns. Daher dürfte sich auch angesichts weiterer Belastungsfaktoren wie Syrien und Nordkorea eine abwartende Haltung anbieten. Zumal auch der DAX in den vergangenen zwölf Monaten um gut 18 Prozent geklettert ist.   

Ich wünsche Ihnen ein sonniges Wochenende
Jörn Kränicke
Chefredakteur

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer