DAX+0,18 % EUR/USD-0,33 % Gold-0,23 % Öl (Brent)0,00 %

Etwas fürs gute Gewissen VW-Autofahrer können Stromverbrauch optimieren

24.04.2017, 09:42  |  2119   |   |   

Der Autobauer VW wird mit dem Stromnetzbetreiber Tennet kooperieren. Ziel dieser Zusammenarbeit: Autodaten sollen die Effizienz des Stromnetztes steigern und damit Kosten sparen. 

Es klingt verrückt, aber scheinbar ist die Technik dafür bereit: Zukünftig sollen Fahrzeuge von VW mit sereienmäßig verbauten Regen-, Licht- und Sonnen-Senoren Wetterdaten sammeln und dem Stromnetzbetreiber Tennet zur Verfügung stellen. Dieser verarbeitet die Daten, um die Stromeinspeisung von Solaranlagen effizienter zu steuern ("Welt").   

Bislang muss Tennet, aufgrund der schlechten Qualität der Wetterprognosen, mehr Strom als Sicherheit einkaufen. Mit genaueren Daten ließen sich die Kosten erheblich senken und die Informationen für den weiteren Netzausbau genutzt werden.

Bereits im vergangenen Jahr wurden Tests mit vier Golf-Fahrzeugen durchgeführt und das Ergebnis war für Tennet eindeutig. Nun könnten Datenschützer auf die Barrikaden gehen. Jedoch nutzen bereits heute Navigationssysteme wie TOmTom oder Inrix die Bewegungsdaten von Handynutzern, um etwas über Staus und Verkehrsdichte zu ermitteln. Bei dem Projekt von VW und Tennet würde der Fahrer vom Umweltnutzen profitieren, so der VW-Forschungschef Axel Heinrich.   

Wertpapier
Volkswagen Vz
Mehr zum Thema
StromVWVolkswagen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel