DAX-0,47 % EUR/USD+0,38 % Gold+0,50 % Öl (Brent)0,00 %

Bundeswehr Von der Leyen:
Unfähig zur Führung

Gastautor: Rainer Zitelmann
03.05.2017, 09:38  |  1359   |   |   

Jetzt sagt Ursula von der Leyen ihre USA-Reise ab - mit der Begründung, dass sie den Fall des rechtsextremen Pseudo-Asylbewerbers aus der Bundeswehr aufklären müsse, der Teil eines "Netzwerkes" von 5 Mann sei.

Tatsächlich hat die Verteidigungsministerin ihre Reise deshalb abgesagt, weil sie befürchten muss, dass es der Truppe jetzt langsam reicht und sich offener Protest gegen eine unfähige Ministerin artikuliert. Von der Leyen beschimpft die Bundeswehr-Führung wegen Führungsschwäche, aber selbst hat sie in der Führung vom ersten Tag an versagt.

Die Streitkräfte sind in einem desolaten Zustand. Und die Verteidigungsministerin hat immer wieder gezeigt, dass sie völlig unfähig ist, die richtigen Prioritäten zu setzen. Genau dies ist jedoch die wichtigste Fähigkeit einer Führungspersönlichkeit. Von der Leyen hat sich vor allem mit nebensächlichen oder komplett überflüssigen Aufgaben befasst. Ganz oben auf ihrer Liste stand für sie, die Kinderbetreuung zu verbessern, Tagesmütter zu engagieren und die Zimmer schöner zu machen. Dafür sollten 100 Mio. Euro ausgegeben werden.

So will sie Putin erschrecken
Und immer wieder hat sie betont, eine der wichtigsten Aufgaben sei "eine Öffnung der Bundeswehr für weitere gesellschaftliche Gruppen". Was sie damit meint? Die Truppe brauche, so eines ihrer Lieblingsthemen, vor allem viel mehr Menschen mit Migrationshintergrund, mehr Menschen mit Behinderungen sowie mehr Menschen mit unterschiedlichen sexuellen Orientierungen. Putin wird sich fürchten angesichts dieser wohldurchdachten Strategie zur Stärkung der deutschen Streitkräfte.

Zur Führung der Streitkräfte eines wichtigen Nato-Mitgliedes bedarf es jedoch mehr als politisch korrekter Sprüche und Vorschläge zur Verbesserung der Kinderbetreuung. Sie ist offenbar so vollständig mit der Aufgabe überfordert wie sie es bei ihrer Doktorarbeit war. Die Hochschuluntersuchungskommission, die ihre Dissertation nach Plagiatsvorwürfen unter die Lupe nahm, stellte offiziell fest, dass 20 % der Arbeit fehlerhaft seien. Damit war ihre Doktorarbeit jedoch immer noch wesentlich besser als ihre Arbeit als Verteidigungsministerin. Angela Merkel mag von der Leyen wahrscheinlich gerade wegen ihrer Unfähigkeit, weil sie ihr so nicht gefährlich werden kann.

Jetzt vorbestellen: Die Autobiografie von Dr. Dr. Rainer Zitelmann: "Wenn du nicht mehr brennst, starte neu!" http://zitelmann-autobiografie.de/



3 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

"Ein Deutscher ist großer Dinge fähig, aber es ist unwahrscheinlich, daß er sie tut: denn er gehorcht, wo er kann, wie dies einem an sich trägen Geiste wohltut. Wird er in die Not gebracht, allein zu stehen und seine Trägheit abzuwerfen, ist es ihm nicht mehr möglich, als Ziffer in einer Summe unterzuducken (in dieser Eigenschaft ist er bei weitem nicht so viel wert wie ein Franzose oder Engländer), – so entdeckt er seine Kräfte: dann wird er gefährlich, böse, tief, verwegen und bringt den Schatz von schlafender Energie ans Licht, den er in sich trägt und an den sonst niemand (und er selber nicht) glaubte." (Nietzsche, Morgenröte, 3. Buch)
Die Bundeswehr und ihr Zustand ist ein Spiegelbild der deutschen Gesellschaft. Betrachtet mal in den alten Wochenschauen (auf youtube) die Frauen und vergleicht sie mit den heutigen Lolitas. Und dann stellt Euch vor, die und Männer mit heutigen gestylten Bärten müssen unser Land verteidigen. Nicht nur körperlich, sondern auch geistig und ethisch. Grad ging die Meldung über den Ticker, "Chinesen im Kaufrausch". Das Problem ist, man verramscht unser ganzes Land in die Welt und verteilt die Erlöse in die Welt. Und inzwischen ist mir klar, warum: Nicht weil die Deutschen es so wollen, sondern weil sie unfähig sind, ihre Interessen zu artikulieren, zu vertreten, umzusetzen und durchzusetzen. Die Macher hier sind inzwischen eine kleine Minderheit, viel zu wenige, um alles in der Waage zu halten. Die letzten zwei Jahre sind geprägt von Unsicherheit, Unfähigkeit und Täuschung. Was uns als Großmut verkauft wurde, ist zutiefst inhuman, oder wie sollte man das bezeichnen, wenn man unsere Hartz4 Empfänger nach Dubai oder Saudiarabien umsiedeln würde? Und diese Orietierungslosigkeit führt dann zu diesen Problemen in der bundesdeutschen Truppe. Von allen Seiten wird eingeschlagen, Unfähigkeit testiert, mit erbärmlichem Material ausgestattet und eine Kita daraus gemacht. Ein Frauenbild entworfen, dass an die Hausfrau der 80iger und 90iger erinnert (siehe vorheriges post) und Soldaten grundsätzlich als Mörder abstempelt, dessen Befehle und Taten unter Vorbehalt des Staatsanwaltes stehen, das steht für von der Laien. Wer seine Wurzeln vergisst, weiß nicht mehr wo er steht. Entwurzelung und Bodenlosigkeit, beides ein Steckenpferd grünlinker Politik. Verbreitet und gefestigt vom Lehrmädchen Honeckers.
Unter dieser Regierung ist das ganze Land zu einer Lachnummer geworden. Die Zustände in der Bundeswehr sind katastrophal, daran ist aber vor allem die völlig unfähige Verteidigungsministerin verantwortlich. In jedem anderen Land der Welt wäre Sie seit langem abgesetzt.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bild-994997-758537.html

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel