DAX-0,31 % EUR/USD+0,69 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+1,46 %

Bauchlandung: AMD-Aktie im freien Fall Kursrutsch bei AMD um Minus 24,23 Prozent - Kaufsignal? Oder doch lieber Intel-Aktien?

03.05.2017, 11:35  |  18128   |   |   

Am vergangenen Handelstag verzeichnete die Aktie von Advanced Micro Devices Inc. den größten Kurssturz in ihrer Historie. Das Papier fiel von 13,30 Dollar auf ein Tagestief von 10,30 Dollar. 

Der Chipkonzern AMD galt als große Hoffnung. Er wollte mit Microprozessoren, High-End-PCs und im Serverbereich gegen Intel antreten. Diese Ankündigungen hatten den Kurs 2016 in die Höhe getrieben.

Laut den jüngsten Unternehmensberichten konnte der Chipkonzern ein paar Marktanteile im Segment mit besonders leistungsstarken PCs gewinnen und hat seine Schätzungen für das erste Quartal erfüllt, jedoch fiel der Kurs dramatisch. Der Tiefschlag ist vermutlich darauf zurückzuführen, dass die Ergebnisse nicht einmal in die Nähe dessen gekommen waren, was sich Anleger erhoft hatten, das Unternehmen noch immer einen recht hohen Verlust ausweist und die Marge eher bescheiden ausfiel ("Fortune"). Den Umsatz konnte AMD im ersten Quartal nur um 17 Prozent steigern und das Unternehmen verringte seinen Verlust von 109 Millionen Dollar auf 73 Millionen Dollar. Der Umsatz belief sich auf circa 984 Millionen Dollar.  

Die Aktie stürzte gestern zur Eröffnung der Wall Street um mehr als 20 Prozent auf ein Drei-Monats-Tief ("Bloomberg"). Dabei wechselten innerhalb von 30 Handelsminuten bereits fast eineinhalb Mal so viele AMD-Papiere den Besitzer wie an einem Durchschnittstag. In den vergangenen zwölf Monaten hatte das Wertpapier erstaunlich zugelegt - von 3,60 Dollar am 6. Mai 2016 auf 15,55 Dollar am 01. März 2017. Die jüngste Prognose der australischen Investmentbank Macquarie für AMD-Aktien lautet "Underperform" mit einem Kursziel von 10 Dollar, siehe hier

Advanced Micro Devices

 

Dagegen zeigt sich die Aktie von Intel im Jahresverlauf etwas robuster. Der Kurs stieg von 29,50 Dollar im Mai 2016 auf fast 38 Dollar im Oktober. Bereits seit drei Monaten schlingert das Papier um die 36 Dollar. Die letzte Einschätzung von UBS bezüglich der Intel-Aktie geht von einem Kursziel von 41 Dollar aus und erhielt die Einstufung "Buy", siehe hier. Das japanische Analysehaus Nomura hat die Einstufung für Intel nach Zahlen für das erste Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 40 US-Dollar belassen. 

Intel

Seite 1 von 2
Mehr zum Thema
DollarEuroWall Street


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel