DAX-0,72 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,01 % Öl (Brent)-1,15 %

Marktanalyse Was wird die Fed heute verkünden?

Nachrichtenquelle: ActivTrades
03.05.2017, 10:00  |  2109   |   |   
Enlarge Die US-Notenbank Fed berät seit Dienstag über ihre Geldpolitik. Investoren dürfen gespannt sein - legt sie die Karten offen auf den Tisch und verkleinert die gigantische Bilanzsumme schon im Dezember?

Seit Dienstag sind die Währungshüter der US-Notenbank Fed zu ihrer zweitägigen Sitzung zusammengekommen. Nach dem Barometer von CME FedWatch wird es wohl keine Leitzinserhöhung geben. Denn bei diesem „kleinen“ Treffen wird ausschließlich ein Begleittext von der Fed veröffentlicht. Eine Aktualisierung der Prognosen sowie eine Pressekonferenz von Janet Yann sind erst wieder beim nächsten Treffen im Juni geplant.

Von besonderem Interesse ist daher die Fortsetzung der Diskussion im Führungsgremium der Fed zur Frage, wann genau die Zentralbank damit beginnen will, ihre unter anderem durch Anleihekäufe massiv aufgeblähte Bilanz zu verkleinern. Wie aus dem letzten Protokoll der Fed hervorging, hängt dies davon ab, wie gut sich die Wirtschaft entwickelt. Nun weisen allerdings immer mehr Indikatoren auf eine Verlangsamung der konjunkturellen Entwicklung hin, so dass die Zentralbank wohl eher später als früher ihre Bilanzsumme zurückfahren dürfte.

Zudem dürfte interessant werden, ob das Statement Hinweise zu einem Anstieg der Leitzinsen im Juni beinhaltet. Zwar äußerte sich die Notenbankchefin zuletzt optimistisch über den Immobilienmarkt, sowie über die heimische und globale Wirtschaft, sie betonte aber auch, dass das Produktivitäts- und Wirtschaftswachstum enttäuschend ausfiel. Da die Entscheidung, ob und wann die Fed die Zinsen erneut anhebt, stark von hereinkommenden Konjunkturdaten abhängt, dürfte die Chance auf Hinweise für eine Zinserhöhung bei der Sitzung im Juni recht niedrig sein.

Sollte der Tenor eher vorsichtig pessimistisch sein, könnte das den Optimismus der Investoren weiter dämpfen, was sich negativ auf die Entwicklung des Dollarkurses auswirken und gleichzeitig den Euro beflügeln dürfte.

Malte Kaub

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA - Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nachrichtenquelle

ActivTrades ist ein unabhängiger Broker für Produkte und Leistungen zum Handel von Forex und CFDs und hat sich längst zu einem zuverlässigen und angesehenen Online-Broker für private und institutionelle Investoren weltweit entwickelt. Das Unternehmen wurde 2001 als kleines Brokerhaus in der Schweiz gegründet und hat 2005 seinen Hauptsitz nach London verlegt. Da ActivTrads ein in Großbritannien regulierter Broker ist, genießen die Kunden den Vorteil, dass Ihre Investitionen im Rahmen des Programms „Financial Services Compensation Scheme“ (FSCS) geschützt sind.

RSS-Feed ActivTrades

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel