DAX-0,47 % EUR/USD+0,38 % Gold+0,50 % Öl (Brent)0,00 %

Aktien Frankfurt Dax setzt Rekordlauf mit Sprung über 12600 Punkte fort

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
04.05.2017, 14:55  |  525   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - In Erwartung eines europafreundlichen Wahlausgangs in Frankreich und nach positiven Konjunkturdaten aus dem Euroraum ist der Dax am Donnerstag erstmals über 12 600 Punkte geklettert.

Er setzte damit seinen zu Monatsbeginn wieder aufgenommenen Rekordlauf fort. Am Nachmittag stand der Leitindex 0,76 Prozent höher bei 12 623,63 Punkten. Ähnlich deutlich stieg auch der Leitindex der Eurozone, der Eurostoxx 50.

Die Risikoneigung an den Märkten sei wieder deutlich gestiegen, sagte ein Händler. Die nach dem TV-Duell in Frankreich weiterhin positiven Umfragen für den sozial-liberalen Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron stützten. Laut einer Erhebung sehen 63 Prozent der Befragten Macron als Sieger des Schlagabtauschs mit der Rechtspopulistin Marine Le Pen. Der als europa- und wirtschaftsfreundlich geltende Macron dürfte nach jüngsten Prognosen bei der Wahl am Sonntag rund 20 Prozentpunkte vor seiner Konkurrentin liegen, die den Austritt Frankreichs aus dem Euroraum anstrebt.

STARKE WIRTSCHAFTSDATEN AUS DEM EURORAUM

Positiv wirkte auch das im Monatsvergleich deutlicher als erwartete Umsatzwachstum der Einzelhändler im Euroraum. Endgültige Daten des Forschungsinstituts IHS Markit bestätigten zudem, dass die Stimmung der Einkaufsmanager in der Eurozone im April so gut war wie zuletzt vor sechs Jahren.

Der MDax , der Index der mittelgroßen Konzerne, übersprang vor diesem Hintergrund erstmals die Marke von 24 900 Punkte und legte am Nachmittag um 0,77 Prozent auf 24 927,89 Punkte zu. Der Technologiewerte-Index TecDax stieg um 0,48 Prozent auf 2126,89 Punkte.

DAX-KONZERNE MIT GESCHÄFTSZAHLEN IM FOKUS

Geschäftszahlen bewegten im Dax die Aktien von Infineon, Siemens, Adidas und BMW. So büßten Infineon 2,39 Prozent ein, nachdem der Halbleiterkonzern laut einem Börsianer "wenig inspirierende Quartalszahlen" vorgelegt hatte. Die Siemens-Aktien stiegen nach erwartet starken Geschäftszahlen um unterdurchschnittliche 0,30 Prozent auf 132,85 Euro. Damit befinden sie sich weiterhin nahe an ihrem Ende April erreichten Rekordhoch bei 133,40 Euro.

Der Auto- und Motorradbauer BMW verdiente im ersten Quartal auch unter dem Strich deutlich mehr als vor einem Jahr, was den Aktien ein Plus von 1,16 Prozent bescherte.

ADIDAS UND RHEINMETALL ERKLIMMEN NEUE BESTMARKE

Mit einem neuen Rekordhoch bei 188,95 Euro wurden indes die Quartalszahlen des größten europäischen Sportartikelherstellers Adidas gefeiert. Zuletzt stiegen die Aktien als Dax-Favorit immer noch um 1,21 Prozent auf 184,35 Euro. Unter anderem wegen kräftiger Zuwächse in Nordamerika und China hatte der Umsatz im ersten Quartal deutlich zugelegt. Der operative Gewinn übertraf die Markterwartungen.

Auf ein Rekordhoch von 85,84 Euro kletterten im MDax die Anteilsscheine von Rheinmetall nach vorgelegtem Zahlenwerk. Mit plus 2,65 Prozent wurden sie zuletzt 50 Cent darunter gehandelt. Vor allem das Wachstum im Rüstungsgeschäft lieferte dem Unternehmen im ersten Quartal Rückenwind, auch wenn die Sparte nach wie vor operativ Verluste schreibt.

EURO LEGT WEITER ZU

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 0,13 Prozent am Vortag auf 0,16 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,17 Prozent auf 141,62 Punkte. Der Bund Future sank um 0,25 Prozent auf 161,12 Punkte. Der Euro wurde mit 1,0924 US-Dollar gehandelt. Tags zuvor hatte die Europäische Zentralbank den Referenzkurs auf 1,0919 (Dienstag: 1,0915) Dollar festgesetzt./ck/das

--- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 04.05.2017
Mehr zm Thema
AktienEuroRekordhoch


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel