DAX+0,85 % EUR/USD0,00 % Gold-0,66 % Öl (Brent)+0,17 %

Warren Buffett Depotputz? Starinvestor schmeißt IBM- und Wells Fargo-Aktien raus

05.05.2017, 12:27  |  7016   |   |   

Im April 2017 hatte es geheißen, dass Buffetts Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway sich in den nächsten zwei Monaten von neun Millionen Aktien des Bankhauses Wells Fargo trennen wird. Bereits verkauft sind u. a. auch 30 Millionen Aktien von IBM. Ist das der große Frühjahrsputz?

Wie jetzt bekannt wurde, hat sich Warren Buffetts Investmentgesellschaft in den ersten Monaten 2017 von 30 Millionen IBM-Aktien getrennt. Ende 2016 betrug der Bestand noch 81 Millionen Aktien, aktuell sind es noch circa 50 Millionen. Vielleicht wurde die Entscheidung Kasse zu machen, von der Aktien-Rally am US-amerikanischen Markt begünstigt.

In einem Interview mit "CNBC" sagte Buffett, er würde IBM nicht mehr so stark bewerten, wie er es anfangs getan hatte. Seither hätte IBM mehr und starke Konkurrenz bekommen. Aus diesem Grund habe sich Buffett aus dem teilweise schwächelnden IT-Konzern IBM zurückgezogen. 

Über die Jahre wuchs die IBM-Beteiligung neben American Express, Coca-Cola, Kraft Heinz und Apple zu einer der grössten bei Berkshire Hathaway an. Der IBM-Aktienbestand landete mit einer Marktkapitalisierung von 14,8 Milliarden Dollar am 16. Februar 2017 auf Platz 4 in Buffets Depot - Platz 1: Kraft Heinz mit 29,7 Milliarden Dollar; Platz 2: Wells Fargo mit 28,1 Milliarden Dollar; Platz 3: Coca-Cola mit 16,2 Milliarden Dollar, siehe hier

Die Investmentgesellschaft soll die IBM-Aktien zu einem Kurs von 180 Dollar verkauft haben. Vom 14. Februar bis zum 3. März 2017 notierte das Wertpapier meist bei knapp über 180 Dollar. Seither fiel der Kurs stetig - bis auf 159 Dollar am gestrigen Handelstag, so dass der gewählte Zeitpunkt durchaus richtig gewesen sein könnte.

IBM

 

Nachdem Berkshire Hathaway sein Bestand an IBM- und Wells Fargo-Aktien teilweise abgestoßen hat, bleibt abzuwarten, ob Kraft Heinz- und Coca-Cola-Aktien folgen. Der Kurs der Coca-Cola-Aktie kennt seit Februar 2017 nur den Weg nach oben. Vom 12-Monats-Hoch (10. Juni 2016 mit 45,60 Dollar) ist das Papier nicht all zu weit entfernt. Am 18. April 2017 bewertete UBS das Wertpapier unverändert mit "Buy" und erhöhte das Kursziel auf 48 Dollar, siehe hier. Am gestrigen Handelstag notierte das Papier zum Handelsschluss bei 43,66 Dollar.

Coca-Cola

 

Ein anderes Bild zeigt die Aktie von Kraft Heinz, denn nach einer mehrwöchigen Seitwärtsbewegung um die 90 Dollar-Marke wurde dieser Korridor vor wenigen Tagen nach unten verlassen. Im Drei-Jahres-Chart bewegt sich die Aktie dennoch auf einem hohen Niveau. Zum Vergleich: Anfang 2016 waren Kraft Heinz-Aktien noch für 70 Dollar zu haben. 

The Kraft Heinz Company

 

 

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel