DAX-0,41 % EUR/USD0,00 % Gold+1,24 % Öl (Brent)0,00 %
Aktien Asien: Freundlich dank Wall Street und Yen - Nur Hongkong hinkt hinterher
Foto: Wu Hong - dpa

Aktien Asien Freundlich dank Wall Street und Yen - Nur Hongkong hinkt hinterher

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
16.05.2017, 09:58  |  519   |   |   

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (dpa-AFX) - Weiter steigende Ölpreise und der positive Wochenstart an der Wall Street haben den asiatischen Börsen am Dienstag überwiegend etwas Rückenwind gegeben. Öl profitierte weiter von der Aussicht auf eine verlängerte Förderkürzung, und an der Wall Street hatten einige Indizes am Vorabend neue Rekordstände erreicht. Aufgrund seiner individuellen Zusammensetzung stand der kontinentale Sammelindex Stoxx 600 Asia Pacific zuletzt aber knapp mit 0,13 Prozent im Minus bei 179,84 Punkten.

In Japan ging der Handel freundlich zu Ende. Der japanische Nikkei 225 profitierte mit einem Aufschlag von 0,25 Prozent und 19 919,82 Punkte vom schwachen Yen. Im Laufe des Tages ließ er aber einige seiner frühen Gewinne liegen, mit denen er sich bereits bis auf 2 Punkte der psychologisch wichtigen Marke von 20 000 Punkten angenähert hatte. Exportwerte wie Panasonic oder Toyota profitierten mit Aufschlägen von 2,3 und 1,4 Prozent vom letztlich immer noch starken US-Dollar.

Die Toshiba-Aktien dagegen blieben stark gezeichnet vom Überlebenskampf des Technologiekonzerns. Sie brachen um mehr als 12 Prozent ein, weil der eskalierte Streit mit dem eigentlichen Joint-Venture-Partner Western Digital um den Verkauf des Speichergeschäfts weiter schwelt. Bei der Rettung dient dieser aber als wichtige Säule.

In China ging die jüngste Rally weiter. Ungetrübt von den zuletzt schwächer ausgefallenen Konjunkturdaten profitierten die dortigen Börsen weiter von den Investitionsplänen der Regierung. Der CSI-300-Index , der die größten Werte an den Börsen in Shanghai und Shenzhen abbildet, knüpfte mit plus 0,87 Prozent und 3428,65 Punkten an seine jüngsten Kursgewinne an.

Eine negative Ausnahme war der Handel in der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong, wo der Hang-Seng-Index bis zuletzt knapp mit 0,14 Prozent im Minus lag bei 25 335,42 Punkten. Der Handel ist dort ebenso noch nicht beendet wie im indischen Mumbai, wo der Sensex-Index kurz vor Schluss gut ein halbes Prozent höher steht bei 30 465,26 Punkten.

Auch in Australien ging es freundlich zu: Der ASX-200-Index legte in Sydney moderat um 0,21 Prozent auf 5850,52 Punkte zu. Gestiegene Metall- und Ölpreise gaben dort den stark vertretenen Rohstoffwerten Rückenwind, während es für Finanzwerten tendenziell nach unten ging./tih/stb

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel