DAX+0,08 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,06 % Öl (Brent)0,00 %

Breite Tradingrange Gold-Inliner mit 13%-Chance zwischen 1.100 und 1.400 USD

Gastautor: Walter Kozubek
16.05.2017, 11:51  |  464   |   |   

Der Goldpreis läuft bereits länger seitwärts

In den vergangenen 12 Monaten hielt sich der Preis für eine Feinunze Gold innerhalb einer Bandbreite von 1.125 bis 1.375 USD auf. Nach dem heftigen 13-prozentigen Absturz zwischen November und Dezember 2016 erholte sich der Goldpreis wieder auf nahezu 1.300 USD. Ab diesem Niveau war es mit dem zwischenzeitlichen Höhenflug wieder vorbei. Risikobereite Trader werden auch innerhalb der enger gewordenen Tradingrange mit Long- und Short-Hebelprodukten ihre Verdienstchancen vorfinden.

Wer hingegen auch dann positive Rendite erzielen will, wenn der Goldpreis seine Seitwärtsbewegung beibehält, könnte ein Investment in Inline-Optionsscheine in Erwägung ziehen.

Inline-Optionsschein 1.000/1.500 USD

Der SG-Inline-Optionsschein auf den Goldpreis mit unterem KO-Level bei 1.000 USD, oberem KO-Level bei 1.500 USD, Bewertungstag 8.12.17, ISIN: DE000SC0B5H5, wurde beim Goldpreis von 1.234 USD mit 8,91 – 9,11 Euro gehandelt.

Wenn der Goldpreis bis zum Laufzeitende des Scheines keines der beiden KO-Levels berührt oder durchkreuzt, dann wird der Inline-Optionsschein am 15.12.17 mit 10 Euro zurückbezahlt. Somit ermöglicht dieser Schein die Chance auf einen Ertrag von 9,76 Prozent (=17 Prozent pro Jahr), wenn der Goldpreis weder um 19 Prozent fällt noch um knappe 22 Prozent zulegt.

Im Falle der Berührung eines der beiden KO-Levels wird der Inline-Optionsschein mit 0,001 Euro zurückbezahlt, was dem Totalverlust des Kapitaleinsatzes gleichkommen wird.

Inline-Optionsschein 1.100/1.400 USD

Wählt man hingegen einen Schein mit geringerer Bandbreite aus, dann erhöhen sich neben dem Risiko einer Barriereberührung die Renditechancen. Der kürzer laufende SG-Inline-Optionsschein auf den Goldpreis mit unterem KO-Level bei 1.100 USD, oberem KO-Level bei 1.300 USD, Bewertungstag 8.6.17, ISIN: DE000SE7S0Y1, wurde beim Goldpreis von 1.234 USD mit 8,63 – 8,83 Euro gehandelt.

Dieser Schein wird in vier Monaten einen Ertrag von 13,25 Prozent (=44 Prozent pro Jahr) abwerfen, wenn der Goldpreis bis zum Laufzeitende des Scheines niemals um knappe 11 Prozent fällt oder um etwas mehr als 9 Prozent ansteigt.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Gold oder von Hebelprodukten auf Gold dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel