DAX+0,29 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,02 % Öl (Brent)+1,07 %

Börse Stuttgart-News Trend am Mittag

Gastautor: Börse Stuttgart
17.05.2017, 16:17  |  570   |   |   

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

DAX zur Wochenmitte leichter

Euro-Stärke drückt auf Stimmung

Rund 0,5 Prozent geht es für den DAX am Mittwoch gen Süden auf rund 12.750 Zähler. Und auch in den USA deuten sich vorbörslich leichte Kursabschläge an. Auf die Stimmung drücken die Querelen von Donald Trump und die Befürchtung, dass sich mit den aktuellen Problemen seine Infrastrukturpläne und die großzügigen Steuersenkungen so schnell nicht umsetzen lassen. Die Hoffnungen auf baldige Erfolge hatten die Kursparty der letzten Monate - auch Trump-Rally genannt - erst möglich gemacht.

Trump-Querelen belasten Dollar

Der Euro setzt seinen Anstieg gegenüber dem Dollar fort und ist im asiatischen Handel bereits über die Marke von 1,11 US-Dollar gestiegen. Nach einem zwischenzeitlichen kleinen Rücksetzer notiert die Gemeinschaftswährung am Nachmittag wieder bei 1,1116 US-Dollar. So hoch notierte der Euro zuletzt vor der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten. Dahinter stecken die Spekulationen auf eine baldige Straffung der Geldpolitik in Europa, aber auch die Querelen von Donald Trump. Neben der umstrittenen Weitergabe von Geheimdienst-Informationen durch Trump an Russland belasten seit heute Nacht zudem die Vorwürfe der Justizbehinderung. So soll Trump den inzwischen entlassenen FBI-Chef James Comey gebeten haben, die Ermittlungen zu den Russland-Verbindungen des ehemaligen Nationalen Sicherheitsberaters Michael Flynn einzustellen.

Inflation steigt durch „Ostereffekt“ auf 1,9 Prozent

Im April hat der Preisdruck in der Eurozone wie erwartet spürbar zugenommen und liegt nun nahe am Zielwert der Europäischen Zentralbank (EZB) von 2 Prozent. Die jährliche Inflationsrate stieg von 1,5 auf 1,9 Prozent. Im März war die Inflation spürbar abgeebbt, nicht zuletzt wegen der Lage des Osterfestes. Im Jahr 2016 war Ostern auf den März gefallen, 2017 aber auf den April. Folglich stiegen bestimmte Dienstleistungspreise - beispielsweise für Hotelübernachtungen und Pauschalreisen - im Jahresabstand nur schwach. Bei den Daten für den April hat sich dieser Ostereffekt dann aber wieder umgekehrt. Durch den verschwundenen Ostereffekt könnte der Preisanstieg im Mai dann wieder geringer ausfallen.

Goldpreis legt wieder zu

Der Goldpreis kann von der steigenden Risikoaversion der Anleger profitieren. Aktuell notiert die Feinunze Gold bei knapp 1.249 Dollar knapp ein Prozent fester. Die Feinunze Silber verteuert sich auf 16,95 US-Dollar.

Börse Stuttgart TV

Donald Trump mag sich über die aktuelle Schwäche des Dollars freuen, den Anleger am deutschen Aktienmarkt mundet der Anstieg des Euros auf 1,11 US-Dollar aber nicht. Und so lässt der DAX zur Wochenmitte etwas Federn. Cornelia Frey blickt auf die wichtigsten Themen vom Stuttgarter Parkett.

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersenportal/nachrichten-und-videos/boerse-stuttgart-tv/?video=14102

Euwax Sentiment Index

An der EUWAX erwarten die Anleger offenbar, dass der DAX in Kürze weiter gen Süden dreht. Das Stuttgarter Stimmungsbarometer notierte im Tagesverlauf überwiegend im Minus und signalisierte damit die Skepsis der kurzfristig orientierten Anleger.

Trends im Handel

Nach anfänglichen Käufen kommt es am Nachmittag zu Gewinnmitnahmen in Calls auf die ThyssenKrupp Aktie. Der DAX-Titel führt mit einem Plus von rund vier Prozent die Gewinnerliste im DAX an, nachdem die Fusionsphantasie um die Stahlsparte von ThyssenKrupp und Tata Steel neue Nahrung erhalten hat.

Zu Gewinnmitnahmen kommt es zudem in einem Calls auf das Devisenpaar Euro / US-Dollar. Gesucht sind hingegen Puts auf das Devisenpaar USD/JPY. Offenbar rechnen die Käufer mit weiter nachgebenden Dollar-Notierungen.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer