DAX+0,10 % EUR/USD+0,36 % Gold+0,19 % Öl (Brent)+2,35 %

flatex Morning-news

Nachrichtenquelle: flatex select
18.05.2017, 08:15  |  311   |   |   

Marktüberblick

Kaum lobt man die mustergültigen Konsolidierungsbewegungen des Deutschen Aktienindexes in den letzten Tagen, so zeigt er eine fast schon nicht mehr gekannte Seite - er kann nämlich auch fallen. Schon bei der Eröffnung ging es via Xetra mit einem über 100 Punkte ausfallenden Kurslücke gen Süden. Zum Xetra-Schluss notierte der DAX mit einem Minus von 1,35 Prozent und einem Kurs von 12.631,61 Punkten. Vor allem US-Präsident Donald Trump bewegt mal wieder die Märkte. Nur beeinflusst er die Märkte aktuell negativ. Die derzeitige politische Lage in Washington geht von Reden über einen weiteren Skandal bis hin zu einem Amtsenthebungsverfahren aufgrund von Geheimnisverrats. Viele verschieden auslegbare Nachrichten gibt es rund um Trumps Äußerungen beim Treffen mit dem russischen Außenminister Lavrov. Zudem neigen die Markteilnehmer langsam zu Gewinnmitnahmen, seitdem es sich leicht abzuzeichnen scheint, dass Trump Steuerpläne und sonstige Wirtschaftsthemen möglicherweise doch nicht so der große Wurf werden. Die Erwartung war hoch, der Anteil der Käufer, die auf Trump und seine Pläne setzten auch. Gerade deshalb könnte die Enttäuschung nun umso größer ausfallen. Die restlichen Börsen in Europa hatten ähnliche Abgaben zu verzeichnen. Die europäischen Leitindizes mit den höchsten Verlusten waren der FTSE MIB in Mailand, Der IBEX35 in Madrid und der CAC40 in Paris. Der EuroStoxx50 schloss mit einem Minus von 1,57 Prozent und 3.584,83 Punkten. Die drei US-Indizes Dow Jones, NASDAQ100 und S&P500 beendeten den Handelstag mit den höchsten Verlusten des Jahres 2017. 

Am Donnerstag werden am Vormittag um 10:30 Uhr nur Einzelhandelsumsätze für Großbritannien im April veröffentlicht. Aus den USA stehen um 14:30 Uhr mit dem Philadelphia Fed Index für den Mai und den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe erste US-Daten zur Marktbewertung an. Um 16:00 Uhr werden noch die US-Frühindikatoren für den April publiziert und um 19:00 Uhr wird noch eine Rede von EZB-Präsident Mario Draghi in Tel Aviv erwartet. Von der Unternehmensseite berichten unter anderem Alibaba Group, Wal-Mart Stores, Applied Materials, Gap und Salesforce.com von ihrem aktuellen Zahlenwerk.


Ausblick DAX

Nach den Abgaben vom Vortag herrscht noch ein unklares Bild. Während Asien durchweg Verluste aufweist, tendieren die US-Futures freundlich. Tage zuvor befand sich der DAX noch von Rekord zu Rekord und nun nach längerer Zeit stärkere Abgaben. Am Mittwoch zum Xetra-Schluss standen 12.631,61 Punkte auf der Kurstafel. Ausgehend vom letzten Verlaufstief bei 11.941,57 Punkten bis zum Rekordhoch von 12.841,66 Punkten könnten sich für die Bullen dennoch übergeordnet Kursziele auf der Oberseite ableiten lassen.

flatex-dax-18052017.png

Diese Kursziele könnten sich bei den nächsten Widerständen ausmachen lassen und lägen zunächst bei 12.662 und 12.725 Punkten bis hinauf zum Rekordhoch von 12.841,66 Punkten. Eine Projektion ergäbe noch ein Anlaufziel bei 13.054 Punkten. Die nächsten Unterstützungen könnten sich charttechnisch nun bei 12.498, 12.392 und 12.285 Punkten ermitteln lassen.


flatex-select

Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer ...

Diskussion: Dax - Dow - S&P - Trading - Cfd-Handel

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 18.05.2017
Wertpapier
DAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nachrichtenquelle

flatex select bietet Anlegern eine große Auswahl an Hebelprodukten bei dem Onlinebroker flatex. Langfristiger Partner von flatex select ist Morgan Stanley, ein führendes global tätiges Finanzinstitut. Flatex select präsentiert damit die größte Auswahl an Faktorzertifikaten von Morgan Stanley. Anleger können aktuelle Premium-Produkte wie Mini Futures, Open End und Term Turbos sowie Faktorzertifikate bei flatex über die Börse Stuttgart oder im außerbörslichen Direkthandel kaufen. Dabei sind bis zu 1000 Orders im Monat ab 500 € Ordervolumen kostenfrei handelbar.

Mehr Informationen zu flatex select erhalten Sie unter www.flatex.de

RSS-Feed flatex select