Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,44 % EUR/USD+0,01 % Gold0,00 % Öl (Brent)-0,56 %

Alphabet (Google) In 2022 größter Cloud-Anbieter?

Anzeige
Gastautor: Robert Sasse
18.05.2017, 12:55  |  2268   |   

Lieber Leser,

der Branchenzweig Cloud-Dienste scheint derzeit ein sehr großes Wachstum zu versprechen. Es ist daher nicht verwunderlich, dass sowohl kleinere IT-Unternehmen (QSC) oder auch die Big Player wie Amazon oder Microsoft um die weltweiten Marktanteile kämpfen. Auch Google (Alphabet) bietet diese Dienste an, allerdings ist Googles Marktanteil im Vergleich zu Amazon recht gering. Amazon vereinnahmt momentan ca. 31 % des weltweiten Marktanteils auf sich, gefolgt von Microsoft mit 11 % und IBM mit 8 %. Google kommt gerade einmal auf 5 % und gehört damit fast schon zu den Underdogs.

Bis 2022 größter Anbieter von Cloud-Diensten?

Wie Google nun aber mitteilte, will das Unternehmen an dem harten Wettbewerb nicht über einen Preiskampf teilnehmen, sondern den qualitativen Weg beschreiten. Noch im vergangenen Jahr haben so gut wie alle Big Player die Preise für ihre Dienste drastisch reduziert. Google will sich dabei auf das zusätzliche Angebot der Datenanalyse sowie Artificial Intelligence stützen. Beides soll in die Google Cloud Platform integriert werden und einen Mehrwert gegenüber der Konkurrenz bieten. Sollte der Plan aufgehen, rechnet Google damit, bis etwa 2022 zum größten Cloud-Anbieter zu werden.

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.

Ein Beitrag von Rami Jagerali.

Diesen Artikel teilen

Diskussion: Google - alltimehigh - next limit is the sky
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroBörsePreiseWettbewerb


Disclaimer