DAX+1,01 % EUR/USD-0,11 % Gold+0,04 % Öl (Brent)+0,03 %

Silver Wheaton der Cannabis Industrie – Mega Story im Anflug!

Anzeige
Gastautor: IR-Nachrichten
19.05.2017, 07:30  |  6305   |   

In der Rohstoffbranche wurden bereits mit genau diesem Geschäftsmodell (Streaming) Milliarden Unternehmen wie Silver Wheaton (9,2 Mrd. Dollar Marktkapitalisierung), Franco Nevada (12,6 Mrd. Dollar Marktkapitalisierung) oder auch Royal Gold (5,0 Mrd. Dollar Marktkapitalisierung) geschaffen. Durchaus denkbar, dass dies auch im Marihuana Bereich möglich ist, vorallem wenn ein Macher wie Chuck Rifici am Werk, der erst vor kurzem ein Milliarden-Unternehmen (Canoby Growth WKN A140QA) aufgebaut hat! 

Chuck Rifici’s neuester Clou ist nämlich Cannabis Wheaton (WKN A2DRE4) und verfügt als erstes Cannabis-Streaming-Unternehmen über erhebliche Kostenvorteile gegenüber dem Branchenwettbewerb. Die Aktie ist erst seit wenigen Tagen handelbar und schon überschlagen sich in Kanada bereits sämtliche Medien wegen diesem sensationellen Coup von Chuck Rifici und dem Geschäftsmodell welches in der Cannabis Branche bislang einzigartig ist und rasante Gewinne verspricht! Cannabis Wheaton setzt genau dieses Streaming Modell, welches in der Bergbaubranche bereits riesigen Erfolg hatte, nun auch in der boomenden Marihuana Branche ein. Bis zu 10.000 % konnten Investoren der ersten Stunde mit den Streaming-Unternehmen Silver Wheaton und Franco Nevada verdienen.

Kanada’s neuester Aktienfavorit Cannabis Wheaton wird mit einer Produktionsfläche von 1,3 Mio. Quadratfuß vom Start weg zur neuen Nummer 1 im boomenden Cannabis-Sektor aufsteigen und in Kürze weitere spektakuläre Cannabis-Streaming-Deals bekanntgeben, Großinvestoren stehen Schlange um in dieses grandiose Geschäftsmodell zu investieren. Aus unternehmensnahen Kreisen zufolge werden schon bald Investitionsmittel im dreistelligen Millionen-Dollar-Bereich zur Verfügung stehen.

Das innovative Businessmodell von Cannabis Wheaton bietet unschlagbare Kostenvorteile gegenüber der etablierten Branchenkonkurrenz. Wir erwarten daher in den kommenden Wochen einen wahren Ansturm von Investoren! Die Aktie gehört schon jetzt zu einer der am meist gehandelten Cannabis Aktien in Kanada!

Tatsächlich konnten bereits Partnerschaften mit 14 Cannabis-Unternehmen abgeschlossen werden, die mit Aktien und kostengünstigem Marihuana bezahlen (Silver Wheaton zum Vergleich hat Streaming-Abkommen mit 22 produzierenden Minenbetrieben).

Cannabis Wheaton’s Partner bekommen das zur Weiterentwicklung des Geschäfts benötigte Kapital und das Streaming-Unternehmen (hier Cannabis Wheaton) erhält Zugang zu einem konstanten Marihuana-Angebot zu beinahe Großhandelspreisen. Das ist für beide eine Win-Win- Situation.

Cannabis Wheaton hat die größten Anbauflächen und die größten Margen, wie das?

Bedenkt man die Tatsache, dass es zurzeit ungefähr 1,4 Mio. Quadratfuß an lizenzierten Produktionsstätten für medizinisches Marihuana in Kanada gibt, so erwartet man jedoch bei vollständiger Legalisierung im nächsten Jahr das 10fache an benötigten Produktionsstätten. Es gibt viele Produzenten, die sich beeilen um diesem gewaltigen Nachfrageansturm gerecht zu werden. Sie werden jedoch Kapital benötigen, um dies möglich zu machen, genau hier kommt Cannabis Wheaton Income Corp. (WKN A2DRE4) ins Spiel. 

Wie man aus Kanada hört, soll Cannabis Wheaton sehr bald von namhaften Banken, Fonds und privaten Investmentgesellschaften einen finanziellen Rahmen von mindestens 100 – 150 Mio. CAD zur Verfügung gestellt bekommen um das Streaming Geschäft weiter voranzutreiben!

Cannabis Wheaton hat bereits Streaming-Abkommen mit einer gesamten Produktionsfläche von 1,3 Millionen Quadratfuß abgeschlossen und kommt derzeit lediglich auf einen Börsenwert von 174 Mio. CAD (115,00 Mio. EUR). Das entspricht einem Börsenwert von CAD 133 pro Quadratfuß Produktionsfläche.

Im Gegensatz zur Branchenkonkurrenz hat Cannabis Wheaton keinerlei produktions-bezogenen operativen Produktionskosten Cannabis Wheaton erwartet durchschnittliche Verkaufserlöse von CAD 7,75 pro Gramm Cannabis. Die operativen Kosten pro Gramm Cannabis sollen lediglich CAD 2,50 betragen. Unterm Strich soll ein operativer Gewinn (EBITDA) von CAD 5,25 pro Gramm Cannabis verbleiben. Damit wäre Cannabis Wheaton’s Streaming Modell deutlich profitabler als jenes der großen Produzenten (siehe Grafik)!

Die aktuelle Nummer 1 der Cannabis-Branche Canopy Growth erzielt durchschnittlicher Verkaufserlöse von CAD 7,16. Die operativen Kosten liegen bei insgesamt CAD 9,11 je Gramm Cannabis. Damit erzielt der aktuelle Platzhirsch der Cannabis-Branche einen operativen Verlust von CAD -3,71 je Gramm Cannabis. Canopy Growth kommt gerade mal auf eine Produktionsfläche von 1,275 Mio. Quadratfuß und erzielt damit einen Börsenwert von 1.477 CAD (991 Mio. EUR). Das entspricht einem Börsenwert von CAD 1.158 pro Quadratfuß Produktionsfläche - mehr als 7 mal soviel als Cannabis Wheaton.

Die derzeitige Nummer 2 im Cannabis-Sektor Aphria Inc. kommt derzeit auf eine Produktionsfläche von 1,25 Mio. Quadratfuß und erzielt damit eine Marktkapitalisierung von 768 Mio. CAD (516 Mio. EUR). Das entspricht einem Börsenwert von CAD 614 pro Quadratfuß Produktionsfläche - knapp 4 mal soviel als unsere aktuelle Cannabis Kaufempfehlung Cannabis Wheaton Income Corp..

Was ist Streaming und warum ist es so lukrativ?

Wie bereits eingangs erwähnt haben die Milliarden Unternehmen wie Silver Wheaton den Weg des sogenannten Streaming Geschäfts geebnet und vorangetrieben. Daher wollen wir Ihnen an dem Beispiel einer Bergbau Streaming Gesellschaft aufzuzeigen wie ein solches Geschäftsmodell genau abläuft. Es ist unumgänglich, dass Sie dieses grandiose, risikoarme und dennoch hochprofitable Geschäftsmodell verstehen, damit Sie diese Jahrhundertchance, welche wir bei Cannabis Wheaton Income Corp. (WKN A2DRE4) sehen, erkennen.

Es begeistert umso mehr, dass dieses Modell in einer Branche verwendet wird, die heute lukrativer als Gold und Silber ist. Während Edelmetallunternehmen in der Lage sind, sich legal Finanzierungen aus zahlreichen Quellen zu beschaffen, so wird die legale Marihuana Branche durch bundesstaatliche Regulierungen – selbst wenn dies in vielen Staaten und Provinzen völlig legal ist - gelähmt. Da sich die Banken mit dieser neuen Art von Investments noch nicht befassen können, ist die Kapitalbeschaffung für Marihuana-Unternehmen sehr schwer.

Streaming-Unternehmen besitzen keine eigenen Bergwerke. Sie produzieren kein Gold und Silber. Sie häufen aber billiges Gold und Silber neben Aktien in Gold- und Silberproduzenten an. Streaming-Unternehmen sind so ziemlich die Banken der Edelmetallbranche. Folgend der Grund, warum das Modell so erfolgreich gewesen ist ...

Das Großartige an Streaming-Unternehmen ist, dass sie keine Bergwerke besitzen müssen. Es ist verdammt schwierig, vorherzusagen, ob die Bergbaugesellschaft ein großes Loch im Boden hat oder ob sich darin eine Schatzkiste befindet. Während dies eine sehr zynische und einfache Art ist, dies zu betrachten, so ist es eine Tatsache, dass viele Bergbaugesellschaften nie einen Gewinn erwirtschaften werden. Bei Streaming-Unternehmen minimiert sich das Risiko. Die Unternehmen bieten Kapital, das ihren Partnerminen den weiteren Betrieb ermöglicht. Als Gegenleistung erhalten sie zu niedrigen Kosten einen Prozentanteil der Metallproduktion der Unternehmen, Dies gibt ihnen einen riesigen Vorteil gegenüber herkömmlichen Bergbaubetrieben.

Die Zusammenfassung der Vorteile des Metall-Streaming

1) Diversifizierung – ein Streaming-Unternehmen hat Abkommen mit mehreren
Bergbaugesellschaften und minimiert somit das mögliche Risiko. Die größeren
Unternehmen haben Dutzende Deals und mehrere Einnahme-Streams.

2) Unbegrenztes Potenzial nach oben - da die Deals, in der Regel für einen
Anteil an der Minenproduktion über die Lebensdauer der Mine hinauslaufen, profitiert das Streaming-
Unternehmen überproportional. Falls neue Zonen entdeckt werden und die tatsächliche Produktion höher ist als
ursprünglich vorhergesagt. Dies geschieht ständig in der Branche, da Bohrungen, die neue Ressourcen
abgrenzen, entweder die Jahresproduktion erhöhen oder die Lebensdauer der Mine gewaltig
verlängern.

3) Begrenztes Abwärtsrisiko – während eine Bergbaugesellschaft mit der Reduzierung der Margen
kämpft, da die Produktionskosten steigen, besitzt das Streaming-Unternehmen normalerweise einen
Vertrag über einen Anteil an der Gold-/Silberproduktion. Dieser eliminiert das Problem der steigenden Kosten. Royalties werden durch die Einnahmen, vor Abrechnung der Betriebsaufwendungen, bezahlt.
Ferner beinhalten die Verträge eine Anzahl von Vorkehrungen zum Schutz des Streaming-
Unternehmens für den Fall eines Betrugs, Fehlverhaltens, usw. Dies ist alles zusätzlich zu einer
beachtlichen Due Diligence, die vor Abschluss eines etwaigen Streaming-Deals durchgeführt wird.

4) Günstige Steuerbehandlung – Streaming-Unternehmen genießen ein günstiges Steuermilieu
dank der kanadischen Regierung. Solange sie ihre Erlöse wieder investieren oder sie als Dividenden
auszahlen, erhalten sie einen Steuersatz in der Nähe von 0 bis 8%. Das ist ein riesiger Vorteil, wenn
es um die Netto-Gewinnmarge geht.

Silver Wheaton (NYSE: SLW) war das erste Unternehmen, das dieses Modell umsetzte. Wie man sehen kann, ist dies sehr profitabel gewesen. 
Verpassen Sie es nicht sich rechtzeitig zu positionieren, die rasanten Chartverläufe anderer Marihuana Aktien haben gezeigt, wie wichtig es ist frühzeitig eine erste Position zu erwerben!

Marihuana Markt - Einer der lukrativsten Investmenttrends der kommenden Jahre
Der Cannabis-Boom steht noch ganz am Anfang. Aktienexperten erwarten einen der größten Investmenttrends dieses Jahrhunderts. Der Nordamerikanische Aktienindex für Cannabis-Aktien ist im vergangenen Jahr um rund 200 % in die Höhe geschossen.

Der Marihuana-Hype entwickelt sich zum boomenden Milliardenmarkt. Experten erwarten eine jährliche Wachstumsrate von 27 % für das Milliardengeschäft mit medizinischem Cannabis und Marihuana zum Freizeitkonsum. Der rasant wachsende Cannabis-Markt soll von USD 4,7 Milliarden im Jahr 2015 auf USD 15,2 Milliarden im Jahr 2020 explodieren.

Unternehmen und Staat verdienen sich ein goldenes Näschen mit der Boom-Branche. Kein anderer Markt Nordamerikas wächst im Moment schneller als der Cannabis-Markt. Das liegt daran, dass Cannabis sowohl als Medikament als auch als Genussmittel in immer mehr US-Bundesstaaten legalisiert wird und sich größter Beliebtheit erfreut. Erst im letzten November erfolgte die Legalisierung im mit Abstand bevölkerungsreichsten Bundesstaat Kalifornien.

Wie wir seit ein paar Wochen wissen, wird Kanada nächstes Jahr Cannabis vollständig legalisieren. Das heißt, Marihuana wird für jeden sowohl für medizinische Zwecke als auch Freizeitzecke legal sein. Auch Kalifornien wird nächstes Jahr Marihuana vollständig legalisieren. Als der größte US-Bundesstaat hinsichtlich der Wirtschaft erwartet man, dass laut Marijuana Business Daily, der Freizeithaschmarkt in Kalifornien allein Einzelhandelsverkäufe von $ 4,5 bis 5 Milliarden pro Jahr generieren wird. Die Auswirkungen sind riesig, Kalifornien erwartet aus dem Grasverkauf Steuereinnahmen von über $ 1 Milliarde pro Jahr. Regierungen haben nichts lieber als zusätzliche Steuereinnahmen. Obwohl zurzeit nur acht US-Bundesstaaten und Washington D.C. Cannabis vollständig legalisiert haben ... werden viele weitere folgen. Da Regierungen so verzweifelt auf der Suche nach mehr Steuern sind, werden sie sich mit der Legalisierung von Cannabis beeilen. Es wird unserer Meinung nach ein Dominoeffekt sein.

Fazit:
Setzen Sie nicht auf die Schwergewichte der boomenden Cannabis-Branche, die den steilen Anstieg schon hinter sich haben. Setzen Sie auf die Cannabis-Aktienstars von Morgen, deren Zug gerade erst anfährt und in Kürze zur vollen Beschleunigung ansetzt. Wer an der Börse reich werden will, der sollte in Streaming-Aktien investieren. Der Streaming-Gigant Silver Wheaton ging zu Kursen von unter 1 CAD im Jahr 2004 an die Börse. Risikobereite Investoren erzielten eine unglaubliche Rendite von über 10.000 % auf ihren Einsatz. Ebenfalls unfassbar ist die Erfolgsgeschichte von Franco Nevada. Investoren der ersten Stunde machten mit ursprünglich 10.000 EUR Einsatz, ein Vermögen von über 1.2 Mio. EUR. Wir erwarten in den kommenden Wochen die Bekanntgabe von weiteren Streaming-Deals, wodurch Cannabis Wheaton Income endgültig in die Reihe der Global Player aufsteigen wird! Des Weiteren erwarten wir, dass das Unternehmen schon sehr bald von namhaften Banken, Fonds und privaten Investmentgesellschaften einen finanziellen Rahmen von mindestens 100 – 150 Mio. CAD zur Verfügung gestellt bekommt um das Streaming-Geschäft weiter voranzutreiben!


Haftung für Inhalte

Die Markteinschätzungen, Hintergrundinformationen und Wertpapier-Analysen, die BlackX GmbH auf ihren Webseiten und in Newslettern veröffentlicht, stellen weder ein Verkaufsangebot für die genannten Notierungen, noch eine Aufforderung zum Kauf- oder Verkauf von Wertpapieren dar. Die Markteinschätzungen, Hintergrundinformationen und Wertpapier-Analysenstellen auch keine wertpapiermarktanalystische Beratung dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber als vertrauenswürdig einstuft. Trotzdem haftet BlackX GmbH nicht für Schäden materieller oder immaterieller Art, die durch die Nutzung oder Nicht Nutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen unmittelbar oder mittelbar verursacht werden, sofern ihr nicht nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden zur Last fällt.

Wir geben weiterhin zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich immer mit wirtschaftlichen Risiken verbunden sind. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder etwaigen anderen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten, im schlimmsten Fall sogar zum Totalverlust des investierten Kapitals kommen. Bei Derivaten ist die Wahrscheinlichkeit extremer Verluste mindestens genauso hoch wie bei Small-Cap- Aktien. Jeglicher Haftungsanspruch auch für ausländische Aktienempfehlungen wird daher ausnahmslos ausgeschlossen. Obwohl die in den Aktienanalysen und Markteinschätzungen von BlackX GmbH enthaltenen Bewertungen und Aussagen mit der angemessenen Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keinerlei Verantwortung oder Haftung für etwaige Fehler, oder falsche Angaben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Partnern in den Interviews geäußerten Zahlen, Darstellungen und Beurteilungen.

Die BlackX GmbH ist um Richtigkeit und Aktualität der auf dieser Internetpräsenz bereitgestellten Informationen bemüht. Gleichwohl können Fehler und Unklarheiten nicht vollständig ausgeschlossen werden. Daher übernimmt BlackX GmbH keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Alle die den vorliegenden Analysen zugrundeliegenden Aussagen sollten als zukunftsorientierte Aussagen verstanden werden, die sich wegen verschiedener erheblicher Risiken (z.B. politische, wirtschaftliche oder ähnliche andere Veränderungen) durchaus nicht bewahrheiten könnten. Die BlackX GmbH gibt daher weder eine Sicherheit noch eine Garantie dafür ab, dass die gemachten zukunftsorientierten Aussagen tatsächlich eintreffen könnten. Daher sollten sich die Leser von BlackX GmbH nicht auf die Aussagen verlassen und nur auf Grund der Analysen genannte Wertpapiere kaufen oder verkaufen. Durch notwendig werdende Kapitalerhöhungen könnten zudem kurzfristig Verwässerungserscheinungen auftreten, die zu Lasten der Investoren gehen können. 

Alle vorliegenden Texte, insbesondere Markteinschätzungen, Aktienbeurteilungen und Chartanalysen spiegeln die Meinung der BlackX GmbH wider, die durch Artikel 5 des Grundgesetzes gedeckt ist und dürfen keineswegs als Anlageberatung gedeutet werden. Es handelt sich also um reine individuelle Auffassungen ohne Anspruch auf ausgewogene Durchdringung der Materie.

Die BlackX GmbH ist kein registrierter oder gar anerkannter Finanzberater. Bevor Sie in Wertpapiere investieren, sollten Sie einen professionellen Anlageberater kontaktieren.

Des weiteren behalten wir uns das recht vor sämtliche Materialien welche auf unserer Website dargestellt werden ohne Ankündigung zu verändern, erweitern oder zu entfernen. Wir weisen nochmal ausdrücklich daraufhin, dass es sich bei den veröffentlichten Analysten um keine Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht handelt, sondern um journalistische / werbliche Beiträge in Form von Texte, Videos und Grafiken. Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Dienstanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Dienstanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Die BlackX GmbH hat keine Kenntnis über rechtswidrige oder anstößige Inhalten auf den mit ihrer Internetpräsenz verknüpften Seiten fremder Anbieter. Sollten auf den verknüpften Seiten fremder Anbieter dennoch rechtswidrige oder anstößige Inhalte enthalten sein, so distanziert sich die BlackX GmbH ausdrücklich von diesen Inhalten ausdrücklich.

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Offenlegung der Interessenskonflikte:

Die auf den Webseiten von der BlackX GmbH veröffentlichten Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen erfüllen grundsätzlich werbliche Zwecke und werden von den jeweiligen Unternehmen oder sogenannten third parties bezahlt. Aus diesem Grund kann allerdings die Unabhängigkeit der Analysen in Zweifel gezogen werden. Diese sind per definitionem nur Informationen. Dies gilt auch für die vorliegende Studie. Die Erstellung und Verbreitung des Berichts wurde vom Unternehmen bzw. von dem Unternehmen nahe stehenden  Kreisen in Auftrag gegeben und bezahlt. Damit liegt ein entsprechender Interessenkonflikt vor, auf den wir Sie als Leser ausdrücklich hinweisen.  Ferner geben wir zu bedenken, dass die Auftraggeber dieser Studie in naher Zukunft beabsichtigen könnten, sich von Aktienbeständen zu trennen oder Aktien am Markt nachzukaufen. Der Auftraggeber könnte von steigenden Kursen der Aktie profitieren. Auch hieraus ergibt sich ein entsprechender Interessenkonflikt.

Die BlackX GmbH handelt demzufolge im Zusammenwirken mit und aufgrund entgeltlichen Auftrags von weiteren Personen, die ihrerseits signifikante Aktienpositionen halten. Auch hieraus ergibt sich ein entsprechender Interessenkonflikt. Weil andere Research-Häuser und Börsenbriefe den Wert auch covern, kommt es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung.

Die BlackX GmbH oder Mitarbeiter des Unternehmens sowie Personen bzw. Unternehmen die an der Erstellung beteiligt sind (Auftraggeber) halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien an dem Unternehmen über welche im Rahmen der Internetangebote berichtet wird. BlackX GmbH oder die Mitarbeiter / Verfasser behalten sich vor – wie andere Aktionäre auch – jederzeit (auch kurzfristig) Aktien des Unternehmen über die im Rahmen des Internetangebots www.BlackX.management berichtet wird, einzugehen (Nachkauf) oder zu verkaufen und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren Ein Kurszuwachs der Aktien der vorgestellten Unternehmen kann zu einem Vermögenszuwachs der BlackX GmbH oder deren Mitarbeiter führen. Auch hieraus ergibt sich ein entsprechender Interessenskonflikt Vollständiger Haftungsausschluss und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland).

Natürlich gilt es zu beachten, dass das behandelte Unternehmen  in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet ist. Die Gesellschaft weist noch keine Umsätze auf und befindet sich auf Early Stage Level, was gleichzeitig reizvoll wie riskant ist. Es gibt keine Garantie dafür, dass sich die Prognosen der Experten und des Managements tatsächlich bewahrheiten. Damit stellt das Unternehmen einen Wechsel auf die Zukunft aus.  Wie bei jedem Explorer gibt es auch hier die Gefahr des Totalverlustes, wenn sich die hohen Erwartungen des Managements nicht auf absehbare Zeit realisieren lassen.

Deshalb dient das vorliegende Unternehmen nur der dynamischen Beimischung in einem ansonsten gut diversifizierten Depot. Der Anleger sollte die Nachrichtenlage genau verfolgen. Die segmenttypische Marktenge sorgt für hohe Volatilität. Der erfahrene Profitrader, und nur an diesen und nicht etwa an unerfahrene Anleger und Low-Risk Investoren richtet sich unsere Empfehlung, findet hier aber einen hochattraktiven spekulativen Wert, der über ein extremes Vervielfachungspotenzial verfügt.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors