DAX+0,02 % EUR/USD-0,07 % Gold+0,04 % Öl (Brent)-0,69 %

K+S Nach Pullback wieder gefragt!

19.05.2017, 10:00  |  645   |   |   

Als einer der stärksten Nebenwerte in Freitagshandel präsentiert sich zur Stunde das Wertpapier des Kali und Salz-Produzenten K+S und setzt sich nach einem zwischengeschalteten Rücksetzer wieder deutlich gen Norden ab - das sind nun die wichtigsten Chartmarken für Anleger!

Noch vor wenigen Monaten litt das Unternehmen von K+S unter Produktionsausfällen, ausgelöst durch zu wenig Niederschlag und folglich einem niedrigen Wasserstand in den Flüssen an den Produktionsstandorten. Kurzfristig hatte nämlich das Umweltbundesamt die Einleitung von Abwässern aus den Kali- und Salzbergwerken in die Flüsse untersagt, K+S musste seine Produktion kurzzeitig auf Eis legen. Die erst kürzlich gemeldeten Quartalszahlen bestätigte einen deutlichen Rückgang des Umsatzes des Gewinns, Anleger zeigten sich aber zuletzt doch relativ kauffreudig und konnten am gleitenden Durchschnitt EMA 200 für eine Trendwende sorgen. Nur wenig später gelang es in diesem Monat sogar einen kurzfristigen Abwärtstrend seit den Verlaufshochs aus Januar dieses Jahres zu knacken und auf ein Verlaufshoch von 23,74 Euro zulegen. Nun steuert die Aktie nach einem kurzfristigen Rücksetzer wieder auf das Ausbruchsniveau zielstrebig in Richtung ihrer Jahreshochs zu und dürfte diese auch sehr bald erreichen. Dies eröffnet Anlegern daher eine kurzfristige Long-Chance, sowie die Partizipation an einem weiteren Kursschub in Richtung der Novemberhochs aus 2015.

stoppkurs

stoppkurs

Totgesagte leben länger

Mit dem heutigen Start in den letzten Handelstag dieser Woche und einem Kursplus von zur Stunde mehr als vier Prozent scheinen die Absichten der Anleger klar zu sein - Weitere Gewinne an die Jahreshochs bei 24,95 Euro dürften auf Sicht der kommenden Tage folgen. Ein Ausbruch darüber könnte sogar weiteres Kurspotential an die Novemberhochs aus 2015 bei 27,99 Euro freisetzen und macht ein Long-Investment auf Sicht der nächsten Wochen durchaus interessant. Abgesichert sollte eine Investition allerdings noch unterhalb der aktuellen Wochentiefs von 22,56 Euro, bei einem Bruch der Marke von rund 22,00 Euro drohen hingegen direkte Rücksetzer auf die Korrekturtiefs der kürzlich abgehaltenen Konsolidierung bei 20,68 Euro. Ein nachhaltiger Bruch dieses Unterstützungsniveaus, sowie des EMA 200 sollte hingegen zu einem größeren Verkaufssignal und möglicherweise zurück auf das Niveau von 17,57 Euro wieder abwärts führen.

 

K+S (Tageschart in Euro):

Aufwärtstrend Aktie  
 k+S steigende Kurse

Unterstützungen: 23,30; 22,74; 22,38; 22,00; 21,30; 21,00 Euro

Widerstände: 24,00; 24,20; 24,95; 25,57; 26,17; 26,94 Euro

 

Strategie: Direkter Long-Einstieg sehr interessant

Der sehr starke Kursaufschlag am letzten Handelstag dieser Woche kann für ein direktes Long-Investment zu den Jahreshoch bei 24,95 Euro beispielshalber über das bis September 2017 laufende Turbo Long Zertifikat (WKN: CY2ZCJ) genutzt werden und verspricht hierdurch eine Rendite-Chance von 34 Prozent. Bei einem Anstieg an die Novemberhochs aus 2015 kann mit dem vorgestellten Kupon sogar eine Rendite von 130 Prozent erwirtschaftet werden, und das auf Sicht von nur wenigen Wochen. Eine entsprechende Verlustbegrenzung ist zunächst nicht höher als 22,56 Euro anzusetzen.

 

Steigende Kurse steigende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: CY2ZCJ
  Akt. Kurs: 3,12 - 3,14 Euro
  Basispreis:
21,00 Euro
  KO-Schwelle: 21,00 Euro
  Laufzeit: 15.09.2017
 
 
  Typ: Turbo Long
  Emittent: Citi
  Basiswert K+S
  Kursziel: 27,99 Euro
  Kurschance: 130%
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Diskussion: K+S - der Vereinigungsthread
Wertpapier
K+S


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
28.06.17