DAX+0,02 % EUR/USD-0,07 % Gold+0,04 % Öl (Brent)-0,69 %

Deutsche Bank, Tesla, SMA Solar – die Woche im Rückblick

Gastautor: Daniel Saurenz
20.05.2017, 09:00  |  1011   |   |   

Börse-Dax-4Mit der kurzfristigen Beruhigung an den Märkten rücken fundamentale Faktoren wieder stärker in den Fokus. Im Blickpunkt stehen vor allem die Ergebnisse der jüngsten Berichtssaison. Im DAX übertrafen rund 80 Prozent der Unternehmen die Gewinnerwartungen, was deutlich über dem langfristigen Durchschnitt von 50 Prozent liegt. Noch besser lief es auf der Umsatzebene: 90 Prozent der Firmen überraschten positiv, zugleich der höchste jemals gemessene Wert. Kleiner Wermutstropfen: Durch die späte Lage der Osterfeiertage sind die Werte leicht nach oben verzerrt. Dennoch kann sich die Berichtssaison sehen lassen, zumal auch auf europäischer Ebene die Konzerne ähnlich gute Ergebnisse ablieferten.

Bewertungsvorteil als Kaufargument

Dank der starken Geschäftsentwicklung blicken auch die Analysten noch zuversichtlicher in die Zukunft, was sich in höheren Gewinnprognosen und damit attraktiveren Bewertungen niederschlägt. Für das kommende Jahr sind die erwarteten Gewinne beim DAX auf zuletzt rund 960 Indexpunkte gestiegen, was zu einem KGV von 13,1 führt. Damit liegt die Bewertung etwa 15 Prozent über dem langfristigen Durchschnitt. Günstig sind die deutschen Papiere daher im historischen Kontext nicht mehr.

Gegenüber anderen internationalen Märkten lockt der DAX hingegen mit einer attraktiven Ausgangslage. So wird für den Euro Stoxx 50 ein 2017er-KGV von knapp 16 verlangt, der S&P 500 steht bei 18,4. Dieser Bewertungsvorteil führte bereits in den vergangenen Wochen zu massiven Kapitalströmen aus US-Aktien in europäische Papiere. Mit dem Ende der Berichtssaison fällt nun aber ein wesentlicher Kurstreiber weg. Neue Impulse sind nötig, um die Märkte weiter nach oben zu führen.

Wir bleiben mit Blick auf den Sommer defensiv. Absicherung ist weiterhin Trumpf. Unsere Auswahl finden Sie unter dem Rückblick der Woche:

Solarworld, SMA Solar – Status Quo nach Trump

Deutsche Bank – rosige Zeiten statt Pleitesorgen

300 Prozent mit dem Trump-Put!

 

Tesla – “so gut wie wertlos”

Infineon – 50 Prozent, wenn die Party endet…

Brent und WTI – Zeit für Gewinne

Unsere Auswahl auf den kompletten DAX:

adidas CY3PXE
Allianz VN6ES4
BASF HU9289
Bayer CN6ZCD
Beiersdorf CY3QR7
BMW HU929L
Commerzbank DGV8P9
Continental VN6PUV
Daimler PR40LF
Deutsche Bank SE9Z9E
Deutsche Boerse PR5K9S
Deutsche Post DM0L25
Deutsche Telekom SE79EX
EON HU93BF
Fresenius PR5MLN
Fresenius Medical Care CN8FW5
HeidelbergCement CE2FA7
Henkel vz DM0L5G
Infineon CY37GH
Linde DM3X4B
Lufthansa CY3RKL
Merck SE9AHP
Munich Re DGV5NC
ProSiebenSat1 Media CD77MM
RWE VN79E4
SAP TD7RN2
Siemens DM04CF
thyssenkrupp DM0LAD
Volkswagen vz GD3XFV
Vonovia HU93DW


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel