DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)-2,05 %
GOLD: Schwacher Goldpreis vor US-Daten mahnt zur Vorsicht
Foto: Luftbildfotograf - Fotolia

GOLD Schwacher Goldpreis vor US-Daten mahnt zur Vorsicht

02.06.2017, 11:09  |  4526   |   |   

Kaufen? Nein – der Goldpreis konnte sich zwar in den vergangenen Tagen im Bereich 1.260$ stabilisieren und von hier aus erholen. Doch der aktuell dritte Test dieser Unterstützungszone in den Stundenkerzen mahnt eher zur Vorsicht. Vor den US-Arbeitsmarktdaten, die heute um 14.30 Uhr veröffentlicht werden, dürfte sich im Goldpreis nicht viel ändern. Die gegenwärtige Schwäche weist aber eher darauf hin, dass die Händler positive Zahlen erwarten und somit die „Falken“ in der Fed bestätigen, die weitere Zinsanhebungen in den USA befürworten. Ein Fall unter das bisherige Tagestief sollte daher den Goldpreis nach den US-Daten weiter drücken mit Ziel 1.254/52$ - eine Erholung hingegen sollte bei 1.268/70$ auf Widerstand treffen.

 

Gold – Tages- und Stundenkerzen

Warten auf die Daten mit leicht schwächerer Tendenz.

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

 

Die interaktiven Charts zum Goldpreis finden Sie hier: Experten-Desktop Stefan Salomon

 

Die wichtigsten Zahlen:

http://www.wallstreet-online.de/wirtschaftskalender

 

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.guidants.com



Diesen Artikel teilen

Goldbarren bequem von zuhause aus kaufen, hier!

Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Aktien CFDHandelUSAGoldVermögen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer