DAX+1,07 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,05 % Öl (Brent)+1,87 %
EUR/USD: Es wird spannend im Euro – Abprall oder Ausbruch
Foto: Vladimir Koletic - 123rf

EUR/USD Es wird spannend im Euro – Abprall oder Ausbruch

02.06.2017, 11:39  |  2689   |   |   

In den vergangenen beiden Monaten konnte der Euro deutlich zulegen. Der vorherige Ausbruch aus einem langfristigen, seit 2015 bestehenden symmetrischen Dreieck nach unten erwies sich als Bärenfalle. Entsprechend der Logik des Fehlsignals besteht langfristig die Chance auf deutlich steigende Kurse in Richtung des langfristigen, seit 2008 laufenden Abwärtstrends. Kurzfristig hingegen wird heute zum Ende der Woche die Richtung von den US-Arbeitsmarktdaten bestimmt.

Die Monatskerzen lassen eine generelle Trendwende / Bodenbildung zu. Ein Ausbruch aus dem symmetrischen Dreieck würde auch weiter anziehende Kurse mit Test des langfristigen Abwärtstrends offerieren. Rücksetzer finden im Bereich 1,1050 EUR/USD Unterstützung.

Wochenchart EUR/USD

In den Wochenkerzen vor rund zwei Wochen eine lange weiße Wochenkerze, die den Kurs stützt. Aktuell eine Pause, die noch trendbestätigend ist. Kritisch hingegen wäre ein Rückfall unter ca. 1,0920 sowie folgend unter 1,0830 und 1,08 EUR/USD per Weekly-Close.

Tageschart EUR/USD

Potenzielle Flagge im Euro. Ein neues Hoch würde die Annahme einer Flagge bestätigen und dynamische Kursgewinne offerieren. Kurzfristig negativ unter 1,11 EUR/USD. Rücksetzer bis ca. 1,1150 dürfen auf Kaufsignale untersucht und aufgefangen werden.

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

Die interaktiven Charts zum EUR/USD finden Sie hier: Experten-Desktop Stefan Salomon

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.guidants.com.



Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroUSDAktienEURVermögen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Anzeige