DAX+0,98 % EUR/USD+0,48 % Gold+0,22 % Öl (Brent)-2,85 %

Aixtron Ohne Großinvestoren geht nix!

Anzeige
Gastautor: Robert Sasse
06.06.2017, 16:20  |  698   |   

Lieber Leser,

vielleicht tu ich Ihnen mit diesem Satz weh, nichtsdestotrotz entspricht er der Realität: Mit Ihren Orders als Privatanleger schwimmen Sie lediglich mit der Masse mit – die Trends von Aktien bestimmen ausschließlich die Großinvestoren.

Zu dieser Anlegergruppe gehören die Banken, Versicherungen, Investmentsfonds, Pensionfonds, Hedgefonds, Vermögensverwaltungen und sehr reiche Einzel-Investoren. Wenn Sie also nicht gerade zu den letztgenannten gehören, dann sind Sie nur Mitläufer. Warum die Großinvestoren über Wohl und Wehe von Aktien bestimmen, mag Ihnen das folgende Beispiel demonstrieren:

Ein Investmentfonds, der ein Anlagevermögen von, sagen wir mal, 1 Milliarde Euro verwaltet, will davon in der DAX-Aktie Continental 2%, mithin 20 Mio. Euro, investieren. Bei einem Kurs von aktuell 200 Euro wäre das ein Paket von 100.000 Aktien. Im Schnitt der letzten 50 Handelstage wechselten täglich rund 474.000 Conti-Anteile den Besitzer. Würde der Investmentfonds sein Paket auf einen Schlag ordern, wären das gut 21% des durchschnittlichen Tagesumsatzes.

Natürlich würde kein Fondsmanager so dumm sein und so wenig subtil vorgehen. Vielmehr wird er sein Paket in diverse Tranchen aufteilen und diese wiederum an geeignet erscheinenden Handelstagen kaufen lassen. Doch die dabei hinterlassenen Spuren der Großinvestoren können Sie mit dem On-Balance-Volumen „aufspüren“: Dieser Indikator verknüpft nämlich die tägliche Kursveränderungen mit den dazugehörigen Umsätzen.

Aixtron_170606

Wenn Sie nun auf den Aixtron-Chart schauen, dass wird schnell sichtbar, ab welchem Zeitpunkt (gelber Kreis) die Großinvestoren wieder Vertrauen in die Aktie gefunden haben. Zugleich brach die Notierung durch einen bis dahin schwer zu knackenden Widerstand (untere gestrichelte Horizontale).

Aktuell „knabbert“ die Aixtron-Aktie an dem bei 6 Euro verlaufenden Widerstand (obere gestrichelte Horizontale). Die Großinvestoren verhalten sich derzeit (noch) ruhig: Das könnte sich aber schon bald ändern.

Übrigens: Aktuell notiert die Aixtron-Aktie schon höher, als während des (letztlich gescheiterten) Übernahmeangebots durch die chinesische Grand Chip Investment!

Bestsellerautor und Börsen-Guru John Gossen weiß schon jetzt:

Das ist der DAX Stand am Ende des Jahres!  Jetzt sind Sie in einer Situation, in der Sie alles verpassen können. ODER die Börsengewinne Ihres Lebens einfahren! Jetzt warten  Aktien auf Sie, die Sie 2017 reich machen werden.

>>> Der DAX Stand Ende des Jahres lautet . . .

Ein Beitrag von Andreas Sommer.

Disclaimer