DAX+1,32 % EUR/USD-0,06 % Gold+0,03 % Öl (Brent)+0,38 %

Rekordrücklage Rücklage der Krankenkassen: 16,5 Milliarden Euro

08.06.2017, 10:41  |  1928   |   |   

Die 113 gesetzlichen Krankenversicherungen haben im ersten Quartal 2017 ihre Reserven um 620 Millionen auf 16,5 Milliarden Euro ausgebaut. Im Vorjahresquartal waren es circa 400 Millionen Euro. 

Die gesetzliche Krankenversicherung baute ihre Reserve erheblich aus. Laut den Recherchen der "FAZ" erwirtschafteten die 113 Krankenkassen im ersten Quartal 2017 einen Überschuss von 620 Millionen Euro. Im Detail zeigte sich, dass vor allem die AOK ihren Überschuss deutlich steigern konnte: Von 72 auf 361 Millionen Euro. Die Ersatzkassen schlossen weniger gut ab, denn der Quartalsüberschuss sank im Jahresvergeleich von 206 auf 155 Millionen Euro. 

Die Betriebskrankenkassen reduzierten ihr Plus auf etwa 30 nach 38 Millionen Euro, die Innungskassen halbierten ihren Überschuss auf 17 Millionen Euro, die Knappschaft konnte ihren mit 58 Millionen Euro leicht ausbauen.

Mehr zum Thema
Euro


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel