DAX+0,18 % EUR/USD-0,33 % Gold-0,23 % Öl (Brent)0,00 %

Moventum S.C.A. Marktkommentar 11.07.2017 US-Arbeitsmarkt boomt weiter

Gastautor: Michael Jensen
12.07.2017, 10:47  |  500   |   |   

Nach eher schwachen US-Arbeitsmarktzahlen im Mai, zeichnen die aktuellen Daten vom Juni 2017 mit 222.000 neugeschaffenen Stellen ein positives Bild. Mittelfristig dürften sich die Löhne dieser Entwicklung anschließen und damit auch zunehmend Druck auf die US-amerikanische Notenbank ausüben, ihre geldpolitische Straffung weiter voranzutreiben. 

In der vergangenen Handelswoche zeigte sich der US-Arbeitsmarkt abermals von seiner starken Seite. Nach schwachen Mai-Zahlen konnte das Juni-Ergebnis mit 222.000 neugeschaffenen Stellen alle Befürchtungen einer Abschwächung zunichtemachen. Auch wurde der Vormonatswert nach oben revidiert. Dennoch blieb die Entwicklung bei den Stundenlöhnen abermals verhalten. Diese stiegen lediglich um 0,2 Prozent gegenüber dem Vormonat und 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mittelfristig dürfte sich jedoch die Dynamik bei den Löhnen deutlich erhöhen und somit zunehmend Druck auf die US-amerikanische Notenbank ausüben, ihre geldpolitische Straffung weiter voranzutreiben.

Auch die Frühindikatoren des ISM entwickelten sich zuletzt wieder nach oben. Im verarbeitenden Gewerbe erreichte der Wert nach 54,9 Punkten wieder 57,8 und im Dienstleistungsbereich kletterte der Wert von 56,9 auf 57,4 Punkte. Dabei dürfte sich auch der seit Jahresbeginn deutlich schwächere US Dollar (vs. Euro -7 Prozent) positiv auf die Bestellungen ausgewirkt haben.

Der Ölpreis der Sorte Brent verlor weiter und schloss auf einem Niveau von 46,71 US-Dollar je Barrel, womit sich der Jahresverlust auf etwa -24 Prozent summiert. Bei den Währungen blieb der Euro gegenüber dem US-Dollar unverändert bei 1,14 USD/EUR. Der japanische Yen verlor hingegen 1,60 Prozent gegenüber dem Euro.

In diesem Umfeld entwickelte sich aus Sicht des Euro-Anlegers der US-amerikanische Aktienmarkt am besten, gefolgt vom europäischen und japanischen Markt. Die Emerging Markets entwickelten sich schwächer als die Industriestaaten. In Europa wies hingegen die Eurozone eine bessere Entwicklung als Gesamteuropa auf. Auf Sektorebene ergab sich folgendes Bild: In den USA entwickelten sich die Bereiche Finanzen, Industrie und Grundstoffe am besten. Eine unterdurchschnittliche Entwicklung wiesen die Sektoren Energie, Telekom und Versorger auf. In Europa zeigten Titel aus den Sektoren Finanzen, Grundstoffe und IT eine Outperformance. Eine Underperformance kam aus den Bereichen Gesundheit, nicht-zyklischer Konsum und Öl&Gas. Kleinkapitalisierte Werte (Small Caps) schnitten sowohl in Europa als auch den USA gegenüber Large Caps unterdurchschnittlich ab. Hinsichtlich der Investmentstile „Value“ und „Growth“ zeigte sich in Europa eine Outperformance des Value-Segments.

Im Rentenbereich entwickelten sich Unternehmensanleihen mit Investment-Grade-Rating am besten, gefolgt von Hochzinsanleihen und europäischen Staatsanleihen. US-Staatsanleihen wiesen - auf währungsgesicherter Basis - eine Outperformance auf, wohingegen Anleihen aus den Emerging Markets (sowohl Hart- als auch Lokalwährungsanleihen) schwächer abschnitten.

Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.