DAX-0,03 % EUR/USD+0,67 % Gold+0,92 % Öl (Brent)+0,09 %

ThyssenKrupp Auf Pullback gefasst machen

17.07.2017, 10:45  |  1132   |   |   

Vergangene Woche erreichte das Wertpapier des Stahlkochers ThyssenKrupp einen wichtigen Meilenstein und stoppte an dieser Stelle vorläufig seine Aufwärtsdynamik - übergeordnet aber stehen die Zeichen weiter auf steigende Kursnotierungen, ein kurzzeitiger Rückläufer muss aber zwingend einkalkuliert werden.

Das in den letzten Jahren arg gebeutelte Wertpapier von ThyssenKrupp versucht sich seit nunmehr 2008 im Bereich von rund 11,50 Euro an einem tragfähigen Boden, welcher mit einem Kursanstieg über einen langfristigen Abwärtstrend im Dezember letzten Jahres zunehmend Form annimmt und es erlaubte an die Zwischenhochs aus 2015 bei 26,43 Euro zuzulegen. Damit hat die Aktie auch einen ersten größeren Meilenstein erreichen können, kurzfristige Gewinnmitnahmen könnten an dieser Stelle jetzt aber folgen und für einen Pullback sorgen. Allerdings bietet einen Rückläufer übergeordnet auch ein gutes strategisches Einstiegsniveau auf der Long-Seite, da aus der aktuellen charttechnischen Lage der ThyssenKrupp-Aktie noch viel höheres Kurspotential für die kommenden Monate abgeleitet werden kann - nur genügend Zeit sollten Investoren mitbringen.

stoppkurs

stoppkurs

Unsicherheit wächst kurzfristig

Kurzfristig wäre es im Bereich der Jahreshochs aus 2015 um 26,43 Euro möglich, dass nun ein kurzfristiger Pullback zurück auf die Unterstützungszone um 24,61 Euro eingeleitet wird. Spätestens an dieser Stelle ist mit der Wiederaufnahme der übergeordneten Aufwärtsbewegung zu rechnen und kann beispielshalber über das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: SC3Z0T) nachgehandelt werden. Ein direkter und vor allem dynamischer Ausbruch über die derzeitigen Jahreshochs von 27,05 Euro impliziert hingegen direktes Aufwärtspotential zu dem nächst höher gelegenen Widerstandsniveau von 30,26 Euro und verspricht hierdurch eine Rendite-Chance von 136 Prozent. An einem direkten Long-Engagement interessierte Marktteilnehmer sollten jedoch das Stop-Niveau noch knapp unterhalb der Marke von 24,60 Euro ansetzen, weil der beschriebene Rückläufer noch zwingend einkalkuliert werden muss. Zunehmend eintrüben dürfte sich das Chartbild hingegen bei einem Bruch der Verlustbegrenzung, Abgaben auf 22,75 Euro wären anschließend die Folge.

 

ThyssenKrupp (Tageschart in Euro):

Aufwärtstrend Aktie  
 ThyssenKrupp steigende Kurse Kaufssignal Trendfortsetzung mittelfristig Erholung Boerse Daily

Unterstützungen: 26,37; 26,00; 25,72; 25,29; 24,61; 24,30 Euro

Widerstände: 27,00; 27,63; 28,35; 29,27; 29,84; 30,26 Euro

 

Strategie: Langsam in potentiellen Rücksetzer einkaufen

Über ein direktes Long-Engagement in das vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: SC3Z0T) können Marktteilnehmer an einem weiteren Lauf der ThyssenKrupp-Aktie bis 30,26 Euro setzen, sobald es über das Niveau von 27,05 Euro aufwärts geht. Alternativ wird hingegen erst ein Rückläufer zurück auf die Unterstützungszone von 26,43 Euro abgewartet und anschließend investiert. In beiden Fällen sollte die Verlustbegrenzung zunächst nicht höher als 24,60 Euro angesetzt werden.

 

Steigende Kurse steigende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: SC3Z0T
  Akt. Kurs: 2,34 - 2,36 Euro
  Basispreis:
24,4839 Euro
  KO-Schwelle: 24,4839 Euro
  Laufzeit: Open End
 
 
  Typ: Unlimited Turbo Long
  Emittent: Société Générale
  Basiswert ThyssenKrupp
  Kursziel: 30,26 Euro
  Kurschance: 136%
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Société Générale S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Wertpapier
ThyssenKrupp


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
04.07.17
03.07.17