DAX-0,22 % EUR/USD-0,15 % Gold+0,90 % Öl (Brent)+0,47 %

Transformation Quartalszahlen: General Motors schlägt trotz Gewinneinbruch die Erwartungen

25.07.2017, 14:45  |  2283   |   |   

Bei General Motors stehen die Zeichen auf Wandel. Es sollen einige Modelle gestrichen und andere Sparten ausgebaut werden. Der Netto-Gewinn im zweiten Quartal lag bei 1,66 Mrd. Dollar, während im Vorjahreszeitraum 2,87 Mrd. Dollar erwirtschaftet werden konnten.

General Motors verkündete heute einen Gewinn pro Aktie im zweiten Quartal von 1,89 Dollar und überraschte damit die Analysten. Diese hatten nämlich mit nur 1,68 Dollar gerechnet, so das Nachrichtenmagazin CNBC. Trotzdem wird der US-Autobauer von dunklen Wolken überschattet, denn General Motors musste im zweiten Quartal einige Fabriken zeitweise schließen. Für das zweite Quartal konnten die Amerikaner zwar einen Gewinn über den Erwartungen ausweisen. Dieser bedeutet jedoch einen drastischen Rückgang zum Vorjahreszeitraum um 42 Prozent, was vor allem an dem Verkauf des europäischen Geschäftsbereichs lag, so die Detroit Free Press.  

Die weltweit abgesetzten Verkaufszahlen des US-Autobauers zeigten in den vergangenen Jahren einen positiven Trend, denn während das Unternehmen 2011 rund neun Millionen Fahrzeuge absetzte, waren es 2016 schon zehn Millionen, so die Auswertung des Statistik-Portals Statista. Die Anzahl der abgesetzten Fahrzeuge verteilten sich 2016 auf Nordamerika: 3,63 Millionen, Südamerika: 584.000, Europa: 1,2 Millionen und 4,58 Millionen in Asien, Afrika und dem Nahen Osten. 

General Motors plant auf dem US-Markt die Einstellung von sechs Modellen, so die Nachrichtenagentur Reuters. Es geht um Ladenhüter wie den Chevrolet Volt, Buick LaCrosse, Cadillac CT6, Cadillac XTS, Chevrolet Impala und Chevrolet Sonic. Der Chevrolet Cruze soll 2022 als Plug-in-Hybride wieder auf den Markt kommen. Mit der Einstellung einiger Modelle dürfte auch die Auslastung an den Produktionsstandorten weiter sinken.

Auf der anderen Seite kündigte General Motors an, dass man sich verstärkt auf die Produktion von LKWs und SUVs konzentrieren will. Darüber hinaus will das Unternehmen die Produktion der Marke Chevrolet in Indien einstellen. Ferner wird Isuzu Motors die GM-Produktion in Südafrika übernehmen. Auch für Venezuela und den russischen Markt stehen Änderungen bevor. Mit dem Verlassen vieler überseeischer Märkte wird GM wieder abhängiger vom US-Markt und den neuen Kooperationspartnern.    

Die General Motors Aktie schloss den gestrigen Handelstag an der Nasdaq mit 35,85 Dollar - am 25.05.2017 notiert das Papier bei 31,94 Dollar. Somit kam der Autobauer auf eine Marktkapitalisierung von 54,10 Mrd. Dollar. Im Vergleich dazu notierte die Tesla-Aktie am gestrigen Tag bei 342,52 Dollar (Schlusskurs) und kam auf eine Marktkapitalisierung von 56,26 Mrd. Dollar. GM-Aktien stiegen in diesem Jahr bisher um 2,8 Prozent. 

General Motors

    

 

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel