DAX+0,78 % EUR/USD0,00 % Gold+0,15 % Öl (Brent)-0,54 %

GAZPROM Au backe!

26.07.2017, 08:51  |  11926   |   |   

Nun ist es passiert: Gazprom durchschlug eine eminent wichtige Unterstützung. Die Aktie generierte damit ein starkes Verkaufssignal. Droht nun eine Abverkaufswelle? Vorsicht ist mit Blick auf die geopolitische Gemengelage geboten, denn für Gazprom könnte es ungemütlich werden.

Das US-Repräsentantenhaus brachte gestern mit großer Mehrheit einen Gesetzesvorschlag (oder Strafkatalog) auf den Weg, der neue Sanktionen gegen Russland, dem Iran und Nordkorea zum Ziel hat. Dieser Entwurf muss noch den Senat passieren und vom US-Präsidenten abgesegnet werden. Für Gazprom könnte es – so der Entwurf alle Hürden nimmt - weitreichende Folgen haben, denn die Sanktionen könnten dann u.a. den Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 – also dem Schlüsselprojekt von Gazprom und seinen europäischen Partnern – massiv beeinträchtigen.

Dementsprechend ist man auch in Europa etwas irritiert über den Entwurf. 
Die ersten Konsequenzen lassen sich bereits im Kursverlauf von Gazprom (ADR) ablesen. Die Vorsicht der Anleger führte zu einem erneuten Abwärtsimpuls, in dessen Folge nun auch die wichtige Unterstützung bei 3,50 Euro durchbrochen wurde. Damit rücken nun die nächsten Unterstützungen bei  3,3 Euro und 3,0 Euro in den Fokus. 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier
GAZPROM


4 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Oh, die Amis wollen die Gaslieferungen Russlands an Europa durch ihre eigenen Lieferungen ersetzen.

Dann fange ich am Montag mal an, eine erste Position GAZPROM zu kaufen, und zwar so lange, bis den Leuten aufgeht, welcher hirnrissige Schmarrn da verbreitet wird. Russland ist der zuverlässigste Partner, den es gibt. Bisher noch keine Zusage gebrochen ...
GAZPROM ist zu diesen Preisen absolut unterbewertet.
Da wird von ruhigen Händen wieder eingesammelt; die Zeit von Gazprom kommt noch, spätestens dann, wenn erstaunt festgestellt wird, dass der Gaspreis der USA dreimal so hoch ist, die Lieferungen der USA nicht richtig funktionieren oder das erste Schiff oder Gas-Terminal mit der halben Stadt in die Luft fliegt. Diese Gas-Lieferung aus den USA ist ein absoluter Schmarren, aber man weiß ja, wieso das durchgezogen werden soll; Scheiß-Amerikaner, Pardon.
Der Artikel ist unabhängig vom Erstelldatum ziemlich albern:
"... Abwärtsimpuls, in dessen Folge nun auch die wichtige Unterstützung bei 3,50 Euro durchbrochen wurde ..."
GAZPROM sollte in Rubel, vielleicht nocht in $ oder Brit. Pfund aber sicher nicht in € "analysiert" werden. Eine Unterstützung bei 3,50€ ist schlicht Unfug.
Der Artikel ist wohl schon gestern geschrieben worden als man dachte der Kurs wird heute runtergehen - "nun" ist er bisher aber sogar ein wenig nach oben gegangen. Man hätte sich den vorbereiteten Artikel aber heute wenigstens noch mal durchlesen können, denn so wirkt er ein wenig reißerisch und albern..

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel