DAX-0,03 % EUR/USD-0,70 % Gold+0,38 % Öl (Brent)+2,30 %

Schweizer Franken so schwach wie seit Ende des Mindestkurses nicht mehr

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
27.07.2017, 12:44  |  3361   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Schweizer Franken ist angesichts eines anhaltenden Euro-Höhenflugs im Verhältnis zur Gemeinschaftswährung auf den schwächsten Stand seit der Aufhebung eines Mindestkurses vor zweieinhalb Jahren gefallen. Am Donnerstagmittag war ein Euro bis zu 1,1246 Franken wert. Schon seit Anfang Juli ist der Franken deutlich unter Druck.

Bis Anfang 2015 hatte die Schweizerische Nationalbank (SNB) sichergestellt, dass der Wert des Euro zum Franken nicht unter 1,20 Franken fällt, weil ein zu starker Franken die Inflation nach oben treiben und der Exportwirtschaft schaden könnte. Nach zunehmendem Druck auf diesen Mindestwechselkurs aufgrund einer anhaltenden Euro-Schwäche, gaben die Notenbanker ihr Wechselkursversprechen schließlich auf, woraufhin der Kurs rasant abstürzte. Am Donnerstag war er wieder so hoch wie seit diesem Absturz nicht mehr.

Experten führen dies vor allem auf den jüngst eingesetzten Höhenflug des Euro zurück. Die Erwartung einer baldigen Abkehr der Europäischen Zentralbank (EZB) von ihrer extrem lockeren Geldpolitik und eine robuste Euro-Wirtschaft haben der Gemeinschaftswährung zuletzt deutlichen Auftrieb gegeben. Am Donnerstag erreichte der Euro den höchsten Stand seit Anfang 2015.

Für zusätzlichen Druck auf den Franken sorgten zuletzt Aussagen des Schweizer Notenbankchefs Thomas Jordan. Der Währungshüter bezeichnete den Franken als nach wie vor überbewertet. Dass die aktuelle Franken-Schwäche nicht allein auf die Euro-Stärke zurückgeht, zeigt sich daran, dass der Franken zuletzt auch zum US-Dollar deutlich nachgegeben hat - und das, obwohl der Dollar wegen anhaltender politischer Querelen in den USA und einer zuletzt vorsichtigen Haltung der US-Notenbank Fed bezüglich des künftigen Straffungskurses derzeit angeschlagen ist./tos/jkr/she

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Zitat von SindimindiRichtig, Andreas. Der Franken ist auch nach dieser Korrektur noch völlig überbewertet.Es gibt kaum eine Währung auf der Welt, die derart hoch bewertet wird, wie der Franken - ungerechtfertigt.Ein einigermaßen faires Niveau wäre aus meiner Sicht erst wieder bei 140(!) Franken für 100 Euro erreicht.


Euroland ist aber ziemlich abgebrannt, companero !

Und wenn ich sehe was ein wirklich guter schweizer Roter im Vergleich zu einem Mittelklasse- Burgunder kostet, ist der Franken verdammt billig !

A la votre !
Richtig, Andreas. Der Franken ist auch nach dieser Korrektur noch völlig überbewertet.Es gibt kaum eine Währung auf der Welt, die derart hoch bewertet wird, wie der Franken - ungerechtfertigt.Ein einigermaßen faires Niveau wäre aus meiner Sicht erst wieder bei 140(!) Franken für 100 Euro erreicht.
Ja so kann man das schreiben und doch ist es sehr faul, als ich zum letzten Mal Franken gegen DM getauscht habe ist mir für 1 Franken 1.24,- DM gezahlt worden.
Nun ist ja nicht so schwierig sich jetzt auszurechnen was aus der DM wurde, also ist der Franken bei weiten noch viel zu stark, hier von Schwäche zu schreiben ist doch sehr kurz gedacht.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel