DAX-0,52 % EUR/USD+0,23 % Gold+1,12 % Öl (Brent)+2,14 %

Diesel-Gipfel Autoindustrie erwartet Stickoxid-Reduzierung um bis zu 14 Prozent

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
18.08.2017, 09:47  |  2950   |   |   

STUTTGART/BERLIN (dpa-AFX) - Die beim Diesel-Gipfel Anfang August beschlossenen Maßnahmen werden die Stickoxid-Belastung nach Ansicht der Autoindustrie bis 2019 um insgesamt 12 bis 14 Prozent verringern. Das sagte der Präsident des Verbandes der Autoindustrie (VDA), Matthias Wissmann, dem "Handelsblatt" (Freitag) und trat damit den Vorhersagen der Deutschen Umwelthilfe entgegen, die von geringen bis gar keinen Effekten der Gipfel-Ergebnisse ausgeht. Bund, Länder und Hersteller hatten sich dort unter anderem auf Software-Updates bei Millionen Diesel-Fahrzeugen zur Reduzierung der Stickoxid-Emissionen und auf Kaufprämien für neue Fahrzeuge verständigt.

Laut "Handelsblatt" sind die von Wissmann genannten Zahlen das Ergebnis einer Modellrechnung. Der VDA gehe darin davon aus, dass die Software-Updates den Stickoxid-Ausstoß je Fahrzeug im Schnitt um 27,5 Prozent senken und damit den größten Beitrag zur gesamten Reduzierung des Schadstoffausstoßes im Straßenverkehr leisten. Hinzu käme eine "Bestandserneuerung" durch die Neuzulassung von Fahrzeugen der Abgasnorm Euro 6.

Autoexperte Stefan Bratzel sagte der Zeitung, die VDA-Annahmen seien "optimistisch und ambitioniert". Er habe im Idealfall allenfalls mit einer Reduzierung der Emissionen um zehn Prozent gerechnet. Selbst mit 14 Prozent könnten die drohenden Fahrverbote in vielen Städten aber nicht verhindert werden./eni/DP/stb

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Es war einmal ein "süsser" Prinz!Der war so süss & überzeugend,dass er sogar den strengen Verkehrsfürsten A.D.becircte und ihm weismachte,dass er der Retter des bedrohten Königreichs sei!Das Königreich war nämlich zu der Zeit von üblen Schadstoffdrachen a la Winterkorn,Zetsche,Müller,etc.bedrohtDer "süsse" Prinz jedoch fegte die Erstickungsmonster mit wenigen Worten und einem unnachahmlichen Lächeln,hinweg!Er erbat Hilfe aus seiner "Verwandschaft",der Softwareupdaten,welche ihm diese natürlich sofort & übrigens unentgeltlich,zukommen liessen.Und so geschah es,dass im Königreich der Selbstzünder endlich wieder Ruhe einkehrte!So lebten sie weiter ,glücklich & zufrieden,bis ans Ende ihrer Tage.Wann diese allerdings sein werden?Inshallah!(Der Diesel gehört zu Deutschland!!!)

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel