DAX-1,51 % EUR/USD-0,45 % Gold0,00 % Öl (Brent)-4,59 %

BYD Die Aktie dümpelt vor sich hin – wieso eigentlich?

Anzeige
Gastautor: Robert Sasse
24.08.2017, 09:00  |  12758   |   

Lieber Leser,

das chinesische Pendant zum viel umjubelten Elektroautobauer Tesla ist das in Shenzhen beheimatete Unternehmen BYD, ausgeschrieben „Build your Dreams“, was übersetzt so viel wie „Verwirkliche deine Träume“ bedeutet. Doch beim Blick auf die Kursverläufe der beiden Aktien muss man leider feststellen, dass die BYD-Aktie diesem Credo wenig gerecht wird, während Tesla bis vor einigen Wochen eine unglaubliche Kursrallye aufs Parkett zaubern konnte. Stattdessen präsentiert sich BYD schon seit geraumer Zeit mehr schlecht als recht, auf Sicht von einem Jahr stehen Kursverluste von fast 20 Prozent zu Buche. Seit Jahresbeginn notiert die Aktie mit rund 3 Prozent im Minus.

Gut positioniert und profitabel

Anders sieht es dagegen bei den operativen Errungenschaften der beiden Unternehmen aus. Während Tesla weiterhin in roten Zahlen gefangen ist, arbeitet BYD schon lange profitabel. Bei den Absatzzahlen rangieren die Chinesen ebenfalls vor ihrem US-amerikanischen Rivalen und dürfen sich darüber hinaus über den Titel des Weltmarktführers im Bereich elektrifizierter Automobile freuen. Anders als bei Tesla spielen bei BYD Elektrobusse eine wichtige Rolle. Auch außerhalb des Heimatlandes erfreuen sich die Fahrzeuge großer Beliebtheit und wurden bereits von westlichen Großstädten wie London und Sydney geordert. Auch in Argentinien bekam das Unternehmen Anfang des Jahres den Zuschlag zur Lieferung von insgesamt 50 Bussen. Insgesamt halten sich die Stückzahlen zwar noch in Grenzen, doch im Erfolgsfall und im Zuge der wachsenden Bedeutung von Elektromobilität dürften hier viele Folgeaufträge auf das Unternehmen warten.

Am 28. August tritt das Board zusammen

In Kürze wird das BYD über die Halbjahreszahlen berichten. In einer Pressemitteilung heißt es, dass das Board Ende August zusammenkommen wird, um die Zwischenbilanz zu besprechen und schließlich zu genehmigen. In den ersten drei Monaten des Jahres erzielte BYD einen Umsatz von rund 21,05 Mrd. Renminbi (umgerechnet 2,68 Mrd. Euro) und einen Gewinn je Aktie von 0,20 Renminbi.

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

. . . denn heute können Sie den Bestseller: "Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!" von Börsen-Guru Jürgen Schmitt kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern.

Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden

Ein Beitrag von Alexander Hirschler.

Diskussion: BYD CO LTD - mit Zukunft ?
Wertpapier
BYD Company (H)


Disclaimer