Gute Auftragslage freut deutsche Maschinenbauer

Nachrichtenquelle: Pressetext (News)
31.08.2017, 13:30  |  225   |   |   

Düsseldorf/Frankfurt am Main (pte035/31.08.2017/13:30) - Die deutschen Maschinenbauer vermelden für Juli eine erfreuliche Auftragslage. Wie der Branchenverband VDMA http://vdma.de heute, Donnerstag, bekannt gegeben hat, konnten die Bestellungen real um zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden. "Die Nachfrage aus den Europartnerländern konnte die hohe Drehzahl der vergangenen Monate zwar nicht ganz halten, doch dafür kam reichlich Schwung aus den Nicht-Euroländern", so VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers zum Plus von neun Prozent aus dem Ausland.

2017 rund 210 Mrd. Euro als Ziel

Im Dreimonatsvergleich Mai bis Juli 2017 erreichten die Auftragseingänge im deutschen Maschinenbau einen Zuwachs von real neun Prozent. Die Euroländer kamen auf ein Plus von acht Prozent, die Nicht-Euroländer auf ein Plus von 13 Prozent. Das Inland wies ein Plus von vier Prozent auf, das Ausland ein Plus von zwölf Prozent.

"Wir gucken recht optimistisch in die Zukunft", kommentiert VDMA-Präsident Carl Martin Welcker die aktuellen Zahlen der Branche. Er bekräftigt die Prognose, wonach die Produktion in diesem Jahr um drei Prozent auf über 210 Mrd. Euro zulegen soll. Dies wäre ein Rekordwert. "Wir sehen die aktuelle Markteinschätzung sehr positiv", sagt Welcker am Mittwochabend vor der Wirtschaftspublizistischen Vereinigung Düsseldorf.

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Florian Fügemann
Tel.: +43-1-81140-313
E-Mail: fuegemann@pressetext.com
Website: www.pressetext.com

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20170831035 ]



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Gute Auftragslage freut deutsche Maschinenbauer Die deutschen Maschinenbauer vermelden für Juli eine erfreuliche Auftragslage. Wie der Branchenverband VDMA http://vdma.de heute, Donnerstag, bekannt gegeben hat, konnten die Bestellungen real um zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesteigert …