DAX-0,45 % EUR/USD+0,21 % Gold+0,95 % Öl (Brent)+2,06 %

Kakao Und weiter seitwärts

13.09.2017, 16:09  |  1761   |   |   

Seit geraumer Zeit begleiten wir an dieser Stelle den Kakaopreis in seinem Bemühen, endlich einen Boden auszubilden. Die schwierige Phase für Kakao geht in die nächste Runde, denn auch die im August aktualisierte Prognose der International Cocoa Organization (ICCO) ist nicht dazu angetan, bezüglich des Kakaopreises in Euphorie zu verfallen. 

Ein kurzer Rückblick: In den letzten Jahren dominierte am Kakaomarkt ein Defizit. Im aktuellen Erntejahr 2016/2017 trat der Markt dann in eine Überschussphase ein. Bereits seit einigen Monaten preist der Markt diese neue Situation über eine Korrektur ein. Unterbrochen wurde diese zuletzt nur durch temporäre Versorgungsängste; so etwa vor einigen Wochen, als sich die politische Situation in der Elfenbeinküste vorrübergehend zuspitzte. 

Schauen wir uns nun aber die kürzlich aktualisierte Prognose der International Cocoa Organization im Vergleich zur vorherigen aus dem Mai an. Eine „böse“ Überraschung blieb dieses Mal aus, denn noch im Mai hatte ja die International Cocoa Organization die Überschusserwartung gegenüber der des Februarbulletins deutlich nach oben korrigiert (von +262.000 Tonnen im Februar auf +382.000 Tonnen im Mai). Im aktuellen Augustbulletin erwartet die International Cocoa Organization nun einen Überschuss in Höhe von +371.000 Tonnen für das Erntejahr 2016/2017. Die leichte Abwärtskorrektur erfolgte durch die ICCO aufgrund einer optimistischeren Einschätzung zur Nachfrage (Augustbericht: 4,282 Mio. Tonnen nach 4,263 Mio. Tonnen im Maibericht).
Dem Kakaopreis selbst halfen die Zahlen freilich wenig. Auch der seit Wochen schwächelnde US-Dollar sorgte für keine positiven Impulse.

Das Ende der defizitären Phase führte in den letzten Monaten zu einer Neubewertung. Um über 40 Prozent gingen die Preise zurück. Die wichtige Unterstützungszone 1.900 / 1.800 US-Dollar steht unter permanenten Druck. Auf der Oberseite scheint bereits im Bereich 2.100 / 2.250 US-Dollar der Deckel zu sitzen. Innerhalb dieser Bandbreite dürfte sich Kakao wohl auch in den kommenden Wochen bewegen. 


 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier
Kakao


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends