DAX+0,03 % EUR/USD-0,45 % Gold-1,27 % Öl (Brent)-0,90 %

Mehr ausländische Berufsabschlüsse in Deutschland anerkannt

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
14.09.2017, 08:57  |  161   |   |   

WIESBADEN (dpa-AFX) - Im Ausland erworbene Berufsabschlüsse werden in Deutschland mit steigender Tendenz anerkannt. Im Jahr 2016 wurden nach Angaben des Statistischen Bundesamtes vom Donnerstag bundesweit 19 179 im Ausland erworbene berufliche Abschlüsse als vollständig oder eingeschränkt gleichwertig zu einer in Deutschland erworbenen Qualifikation gesehen. Im Vergleich zum Vorjahr entspreche dies einer Zunahme um gut 15 Prozent. Negativ beschieden wurden demnach 669 Anträge. Zu 6471 der laufenden Anträge war nach Mitteilung der Wiesbadener Statistiker Ende 2016 noch keine Entscheidung gefallen.

In vier von zehn Anerkennungsverfahren ging es um Berufsabschlüsse, die in den Partnerländern der Europäischen Union erworben wurden. Jeweils gut ein Viertel der Antragsteller wiesen Abschlüsse aus dem übrigen europäischen Ausland vor oder aus Ländern außerhalb Europas - letztere vor allem aus Asien.

Die meisten der Verfahren betrafen wie in den Vorjahren mit Abstand medizinische Berufe wie Krankenpfleger, Ärzte und Physiotherapeuten. Am häufigsten wurden im Jahr 2016 Anträge von Menschen bearbeitet, die ihre Ausbildung in Rumänien (2262 Fälle), Polen (2259), Bosnien-Herzegowina (2217) oder Syrien (1989) abgeschlossen hatten./ben/DP/tos



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel