DAX+0,27 % EUR/USD-0,14 % Gold+0,10 % Öl (Brent)-0,26 %

Wechselbad Bitcoin: Wann kommt der nächste Rückschlag?

19.09.2017, 14:34  |  7206   |   |   

Bei der Kryptowährung Bitcoin könnte es im Herbst ein Wechselbad der Gefühle werden. Nachdem am 1. September 2017 das Rekordhoch von 4.921 Dollar erreicht worden war, fiel die digitale Währung am 15. September 2017 auf 2.975 Dollar. Am gestrigen Handelstag ging es schon wieder auf über 4.000 Dollar. 

Nachdem Bitcoin auf 2.975 Dollar sank, legte die Kryptowährung innerhalb weniger Handelsstunden um fast 20 Prozent zu. Zuvor hatte in der vergangenen Woche Chinas Führung mit der Schließung der in Peking ansässigen Börsen für Kryptowährungen einen Kursrutsch ausgelöst. Betroffen sind die Börse BTC China und die Handelsplätze ViaBTC, YoBTC, Yunbi OKCoin und Huobi.  

Quelle: Bloomberg.

Peter Van Valkenburgh, Direktor des Coin Center, geht davon aus, dass sich der Preis wieder erholte weil Händler in China in der Krypotwährung eine Sicherheit und ein Schlupfloch suchen. "Die Effektivität des Bitcoin-Verbots ist sehr schwach", so Van Valkenburg. Jedoch ist die Staatsführung daran interessiert, den Handel mit Kryptowährungen komplett zu verbieten, was für weitere Kursschwankungen sorgen könnte. Bitcoin wird es in China weiterhin geben, jedoch wird der so wichtige Umtausch in andere Währungen komplizierter werden.

Nach wie vor ist der Markt sehr bullisch, was zeigt, dass die politischen Interventionen wenig Auswirkungen haben und die Technologie hinter der Kryptowährung gut funktioniert, so Van Valkenburg in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin Bloomberg. Während die strengere Regulierung den Zugang zu den Krypowährungen erschweren sollte, können Anleger die digitalen Vermögenswerte außerbörslich oder an Börsen in anderen Ländern handeln. Neben dem Bitcoin ist der US-Dollar - mit 54 Prozent am Gesamtvolumen - die am häufigsten gehandelte Währung in den letzten sechs Monaten. 

John Spallanzani von der GFI Group sagte, dass die 4.000 Dollar-Marke für die Kryptowährung entscheidend sei: "Wenn wir die 4.000 Dollar halten, dann könnten wir auf einen neuen Höchstwert hoffen. Falls nicht, dann könnte am Jahresende der Bitcoin bei 2.875 Dollar stehen".

 

Wertpapier
BTCS
Mehr zum Thema
BitcoinKryptowährung


3 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Zitat von stockrushWer ist 'man' und 'wo' wird der Strom gekappt ?


Alles was übrig bleibt sobald das System krachen geht ist Luft, du hast nix physisches in der Hand, mehr wollte ich nicht damit ausdrücken, natürlich wird das nie passieren, das ist so klar wie Kloßbrühe. Auch werden Kryptos niemals gehackt, niemals, auch so klar wie Kloßbrühe. Das ist der sicherste Hafen für Guthaben, mehr geht nicht. Heute noch 4000$ Wert morgen schon 5000$ Wert und übermorgen 1500$, alles ist perfekt, besser gest es nicht.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
15.12.17