DAX+0,22 % EUR/USD+0,07 % Gold+0,01 % Öl (Brent)0,00 %

Oracle stellt neue Programme vor, die das Kauf- und Nutzungsverhalten von Cloud-Kunden verändern

Nachrichtenagentur: news aktuell
20.09.2017, 20:02  |  244   |   |   
Oracle kündigt niedrigste Listenpreise, größere Leistung und mehr
Automatisierungen an, um Kunden die geringsten Gesamtbetriebskosten
bieten zu können

Redwood Shores, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Auf einer
Live-Veranstaltung kündigte der geschäftsführende
Vorstandsvorsitzende und CTO von Oracle, Larry Ellison, heute neue
Programme an, die über den Ausbau bei Automatisierung und
Flexibilität für Kostenreduzierungen sorgen u nd es Kunden
ermöglichen, aus ihren bisherigen Investitionen in Oracle-Software
einen Mehrwert herauszuholen. Zu den neuen Oracle Cloud-Programmen
gehören Bring Your Own License für PaaS und Universal Credits.

"Wir krempeln im Moment die Art und Weise, wie Unternehmen
Cloud-Dienste kaufen und diese Nutzen, völlig um, indem wir
Flexibilität und Auswahlmöglichkeiten anbieten", sagte Ellison.
"Jetzt bringen wir die niedrigsten Preise mit der höchsten Leistung
und mehr Automatisierung zusammen, um unseren Kunden geringere
Gesamtbetriebskosten anbieten zu können."

Während Organisationen bestrebt sind, in die Cloud zu gehen, haben
viele diesen Schritt nicht getan, weil es Hindernisse gab, die sie zu
einer Entscheidung zwischen Flexibilität und geringen Kosten
gezwungen haben. Sie taten sich schwer mit der Komplexität der Cloud
und mit der Unmöglichkeit, die Ausgaben für die unterschiedlichen
Dienste ins Gleichgewicht zu bringen. Organisationen wurden zudem
durch eingeschränkte Übersichtlichkeit und Kontrolle bei den Ausgaben
in der Cloud behindert. Bis jetzt waren sie nicht in der Lage, ihre
Investitionen in standortgebundene Software in der Cloud voll zu
entfalten, sie waren beschränkt auf IaaS-Dienste oder opferten
Datenbankfunktionen auf dem PaaS-Layer. Die neuen Cloud-Programme von
Oracle zielen auf die Herausforderungen der Kunden beim Gang in die
Cloud ab, indem die Art und Weise, wie sie Cloud-Dienste kaufen und
einsetzen verbessert und vereinfacht wird.

Bring Your Own License für Oracle Database-PaaS: Höherer Mehrwert
durch Beweglichkeit bei Lizenzen

Derzeit können Kunden ihre standortgebundenen Lizenzen auf Oracle
IaaS übertragen. Jetzt erweitert Oracle dieses Angebot, indem Kunden
die Möglichkeit erhalten, ihre bestehenden Software-Lizenzen für
Oracle PaaS, darunter Oracle Database, Oracle Middleware, Oracle
Analytics und weitere, wiederzuverwenden. Kunden mit bestehenden,
standortgebundenen Lizenzen können diese Investition nutzen, um
Oracle Database Cloud zu einem Bruchteil des alten PaaS-Preises zu
bekommen. Der Betrieb von Oracle Database auf Oracle IaaS ist
schneller und bietet mehr Funktionen als Amazon, und das bei den
niedrigsten Gesamtbetriebskosten in der Branche. Außerdem können
Kunden, dank der Vorteile durch diese PaaS Automatisierung, ihre
Verwaltungs- und Betriebskosten, die bei einer Wartung vor Ort
anfallen, noch weiter senken.

Universal Credits: Flexible Auswahl bei Einkauf und Nutzung der
PaaS- und IaaS-Dienste von Oracle

Oracle führt mit Universal Credits das flexibelste Modell in der
Branche für Einkauf und Nutzung von Cloud-Diensten ein. Mit Universal
Credits bekommen Kunden einen einzigen einfachen Vertrag, der einen
unbeschränkten Zugang zu sämtlichen aktuellen und zukünftigen Oracle
PaaS- und IaaS-Diensten bietet, was auch Oracle Cloud und Oracle
Cloud at Customer beinhaltet. Kunden erhalten On-Demand-Zugang zu
sämtlichen Diensten plus den Vorteilen, die sich aus den geringen
Kosten der Prepaid-Dienste ergeben. Außerdem bekommen sie die
Flexibilität, die Dienste upzugraden, zu erweitern oder über alle
Rechenzentren hinweg, die ihre Anforderungen erfüllen, zu
verschieben. Mit Universal Credits erhalten Kunden die Möglichkeit,
zwischen den PaaS- oder IaaS-Diensten, die sie nutzen, zu springen,
ohne dass sie Oracle darüber informieren müssen. Kunden profitieren
zudem von der Nutzung neuer Dienste, sobald diese zur Verfügung
stehen, zusammen mit der bereits erworbenen Menge an Cloud-Punkten.

Die neuen Programme von Oracle, Universal Credit und Bring Your
Own License für PaaS, werden ab dem 25. September zur Verfügung
stehen. Diese Programme umfassen Oracle Cloud und Oracle Cloud at
Customer.

Über Oracle

Die Oracle Cloud bietet vollständige SaaS-Applikationssuiten für
ERP, HCM und CX sowie eine erstklassige Datenbank-Plattform als
Service (PaaS) und Infrastruktur als Service (IaaS) von Rechenzentren
aus, die sich auf dem amerikanischen Kontinent, in Europa und Asien
befinden. Weitere Informationen über Oracle (NYSE:ORCL) finden Sie
unter oracle.com (https://www.oracle.com/index.html).

Handelsmarken

Oracle und Java sind eingetragene Handelsmarken von Oracle
und/oder seinen verbundenen Unternehmen. Andere hier erwähnten Namen
können Handelsmarken ihrer jeweiligen Eigentümer sein.

Safe-Harbor-Erklärung

Die vorstehenden Aussagen sollen unsere allgemeine
Produktausrichtung beschreiben. Sie dienen lediglich
Informationszwecken und dürfen nicht als Bestandteil eines Vertrags
eingebunden werden. Es handelt sich nicht um eine Verpflichtung zur
Bereitstellung von Material, Code oder Funktionalitäten und aus
diesem Grund sollte man die Angaben nicht als Grundlage für das
Treffen von Kaufentscheidungen heranziehen. Die Entwicklung,
Veröffentlichung und zeitliche Planung jeglicher Leistungen oder
Funktionalitäten, die für die Produkte von Oracle dargestellt werden,
unterliegen dem alleinigen Ermessen der Oracle Corporation.

Bei Aussagen in diesem Artikel im Zusammenhang mit den zukünftigen
Plänen, Erwartungen, Überzeugungen, Absichten und Vorhaben von Oracle
handelt es sich um "zukunftsgerichtete Aussagen", die wesentlichen
Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Eine ganze Reihe von Faktoren
können die aktuellen Erwartungen und tatsächlichen Ergebnissen von
Oracle beeinträchtigen und dazu führen, dass die tatsächlichen
Ergebnisse wesentlich von diesen abweichen. Eine Darlegung solcher
Faktoren und anderer Risiken, die Auswirkungen auf das Geschäft von
Oracle haben, ist in den Einreichungen von Oracle bei der Securities
and Exchange Commission (SEC) enthalten, wozu auch die Abschnitte in
den zuletzt eingereichten Berichten von Oracle auf Form 10-K und Form
10-Q unter der Überschrift "Risk Factors" gehören. Diese
Einreichungen stehen auf der Website der SEC oder auf der
Oracle-Website unter http://www.oracle.com/investor zur Verfügung.
Alle Angaben in diesem Artikel besitzen Gültigkeit mit Stand zum 19.
September 2017 und Oracle übernimmt keinerlei Verpflichtung,
irgendeine der Aussagen aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger
Ereignisse zu aktualisieren.

Logo http://mma.prnewswire.com/media/467598/Oracle_Logo.jpg

OTS: Oracle Corporation
newsroom: http://www.presseportal.de/nr/8090
newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_8090.rss2
ISIN: US68389X1054

Pressekontakt:
Jessica Moore
Oracle Corporate Communications
650-506-3297
jessica.moore@oracle.com

oder Nicole Maloney
Oracle Corporate Communications
650-506-0806
nicole.maloney@oracle.com

Diskussion: Oracle Systems vor Kursausbruch
Wertpapier
Oracle


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
17.09.17