DAX-0,12 % EUR/USD-0,03 % Gold0,00 % Öl (Brent)+1,38 %

Deutsche Bank: Kein Ende des Dramas in Sicht

Gastautor: Holger Steffen
21.09.2017, 07:31  |  2592   |   |   

Im September hat die Aktie der Deutsche Bank zaghaft eine Gegenbewegung gestartet, die aber schnell verendet ist. Das Papier bewegt sich nun wieder auf das Jahrestief zu, und das nicht ohne Grund.

Die letzten drei Analysen zur Deutschen Bank von Goldman Sachs, JPMorgan und Societe Generale sehen allesamt kein Kurspotenzial für die Aktie, zwei Mal wurde das Votum Halten und einmal sogar das Urteil Verkaufen vergeben. Und einen gemeinsamen Grund für die Skepsis gab es auch: das Investment-Banking.

Deutsche Bank mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der Deutsche Bank steigt...
Ich erwarte, dass der Deutsche Bank fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Das zweite Quartal war für die Deutsche Bank schon nicht gut verlaufen, das Institut verliert Marktanteile in diesem Kernbereich und ist international in die zweite Reihe abgerutscht.

Das lässt für das dritte Quartal nichts Gutes ahnen, zumal die großen US-Banken bereits auf eine schwache Entwicklung der Handelsresultate hingewiesen haben. So gab es bei der Citigroup und JP Morgan Chase Rückgänge von 15 bis 20 Prozent zum Vorjahr, auch für Goldman Sachs ist es nicht berauschend gelaufen.

Dem dürfte sich die Deutsche Bank angesichts der geschwächten Marktposition wohl kaum entzogen haben. Die Wahrscheinlichkeit ist daher recht hoch, dass die Aktie weiter unter Druck steht. In naher Zukunft könnte daher das zuletzt markierte Jahrestief noch einmal getestet werden.

Diesen Artikel teilen

Goldbarren bequem von zuhause aus kaufen, hier!

Diskussion: Deutsche Bank vor neuem All-Time-High

Diskussion: Anlegerverlag: Deutsche Bank: Besser mit weiterem Abgabedruck rechnen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
HandelGoldBankenDeutsche BankGoldman Sachs


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer