Scale Hausaufgaben im Research-Bereich notwendig

Nachrichtenquelle: Anleihen Finder
21.09.2017, 10:18  |  1332   |   |   

Stellungnahme der DVFA Kommission Unternehmensanalyse zum KMU-Segment Scale der Deutschen Börse

Die Deutsche Börse hat mit Scale am 1.3.2017 ein neues Segment für kleine und mittelständische Emittenten geschaffen. Auch die DVFA – Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management – fordert seit längerem, ebenso wie der DIRK – Deutscher Investor Relations Verband -, geeigneten kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) den Zugang zu Eigenkapital zu erleichtern. Für den deutschen Finanzmarkt ist das neue Segment wichtig, denn der Wettbewerb um Neu-Listings nimmt international immer weiter zu.

Für uns als Fachkommission im Berufsverband der Investment Professionals verfestigt sich der Eindruck, dass die Börse das neue KMU-Segment angesichts der Erfahrungen mit dem Neuen Markt, dem Segment für Mittelstandsanleihen und dem Entry Standard mit hohen Eintrittsbarrieren gesichert hat, was zu begrüßen ist.

Um in das Marktsegment Scale einbezogen werden zu können, müssen die Unternehmen eine Vielzahl von Voraussetzungen erfüllen. Wie bei vielen Kriterien und den damit verbundenen Hurdle Rates lässt sich auch bei Scale breit darüber diskutieren, inwiefern bei einzelnen Punkten eine richtige Trennung gezogen wurde oder nicht. Positiv sehen wir auch als Verband, dass ein von der Börse beauftragter Research-Provider Research Reports für die im Scale notierten Unternehmen veröffentlichen muss und ein weiterer Anbieter Kennzahlen berechnet. Damit hat die Deutsche Börse unseres Erachtens eine weitere wichtige Qualitätskontrolle geschaffen. Die qualitativen Reports von Edison Investment Research und die quantitativen Analysen von Morningstar sollen fortlaufende Transparenz und Visibilität schaffen.

Aber genau hier setzt eine elementarer Kritikpunkt der Investment Professionals an. Ein halbes Jahr nach der Einführung von Scale stellen wir fest, dass die veröffentlichten Reports in vielen Punkten weder den Deutschen Grundsätzen für Finanzresearch (DGFR) noch mit den Grundsätzen der DVFA Professionsordnung übereinstimmen, die wir uns als Verband der Investment Professionals gegeben haben. Wesentliche Teile eines Research-Reports, so wie in den DGFR beschrieben, sind in den Research-Publikationen zu den Scale-Emittenten nicht enthalten.

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel