DAX+0,19 % EUR/USD-0,42 % Gold-0,52 % Öl (Brent)+0,03 %

Wie teilt man neue Energiemodelle mittels Blockchain?

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
23.09.2017, 23:24  |  1328   |   |   

Die Zukunft der Energie ist Peer-to-Peer: PROSUME Energy Foundation enthüllt nun eine neue, revolutionäre Plattform zum Austausch von Elektrizität aus erneuerbaren und fossilen Quellen. Sie verbindet unabhängige Stromerzeuger, Verbraucher, innovative Energieversorger und Energiegemeinschaften in einem lokal geteilten Markt, in dem alle untereinander in einem mandantenfähigen Ökosystem frei interagieren können.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20170923005054/de/

Prosume Energy Foundation (Foto: Business Wire)

Prosume Energy Foundation (Foto: Business Wire)

Die Mitglieder der Foundation, Fachleute mit solider, langjähriger Erfahrung im Energiesektor wie auch in Blockchain-Software, haben eine Plattform entwickelt, die viele der heutigen Probleme und Chancen des Energiesektors angeht, beispielsweise die Unterstützung von Rahmenregelungen, eine faire Preisgestaltung und neue Energiemodelle und Chancen, die Symmetrierung des Netzwerks, smarte Zahlungen und smarte Rechnungsstellung.

PROSUME ist eine Blockchain-basierte Plattform, die dank des dezentralisierten und selbstregulierten Überwachungssystem einen autonomen, unabhängigen und digitalisierten smarten Ort garantiert, an dem die Anwender unterschiedliche Energiequellen austauschen und neue Energiegemeinschaftsmodelle fördern und beschleunigen können.

„Wir glauben fest an das Teilungsenergiemodell auf Grundlage des Peer-to-Peer-Tauschsystems. Das Hauptziel von PROSUME besteht deshalb darin, den innovativsten Ort zur Entwicklung von Energiegemeinschaften zu bieten, damit alle die Möglichkeit haben, den Energieaustausch transparenter, nachvollziehbarer, zugänglicher, flexibler, robuster und nachhaltiger zu gestalten“, bekräftigt Alfredo Giardina, Mitgründer der PROSUME Energy Foundation.

Die drei Säulen von PROSUME lassen sich unter dem symbolischen „D“ zusammenfassen:

  • Dezentralisierung: Verbraucher erkennen klar in ihrer Rechnung, dass das teuerste Kostenelement am Strom die Vertriebsdienstleistungen und Steuern sind, nicht der tatsächliche Stromverbrauch. PROSUME will neue, dezentralisierte Energiegemeinschaftsmodelle erforschen und entwickeln, in denen „Prosumenten“ zu den Hauptakteuren werden.
  • Digitalisierung: Durch das stetig steigende Bewusstsein der Verbraucher kann der gesamte Energiesektor lernen, Stromspitzen auszugleichen, um so den Ressourcenverbrauch zu optimieren und die Entwicklung nachhaltigerer Energierichtlinien wie die Diversifizierung der Quellen etc. zu fördern.
  • Dekarbonisierung: Die Gründung eines fossilen oder nuklearen Unternehmens ist heutzutage nicht mehr wirtschaftlich; ein solches Unternehmen würde Jahre benötigen, um die hohen Vorlaufkosten zu amortisieren. Darüber hinaus lässt sich der Großteil der Primärquellen nicht lokal beschaffen, was die Kosten weiter ansteigen lässt. Daher suchen kleine Energieunternehmen nach Alternativen und nutzen lokale Quellen, bevorzugt nachhaltige und erneuerbare;

„Die Lösungen von PROSUME erhöhen die Effizienz und senken dabei Zeit und Kosten zur Verwaltung des Netzwerks und der Energieinfrastruktur. Unser Ziel ist die Verbindung aus Netzwerk und Energieschicht zum Aufbau eines Blockchain-basierten „Internet of Energy“, sodass die Zahl der Bruchstellen und der Bedarf an weiterer Hardware durch die Anpassbarkeit durch die Integration der verfügbaren und installierten Technologien reduziert wird“, fügt Giardina hinzu.

Die Mission der Foundation besteht in der Förderung dezentralisierter Strommodelle und einer Energiegemeinschaft mithilfe der Blockchain-Software-Technologie durch die Implementierung von Peer-to-Peer-Stromtauschrichtlinien, sodass mögliche Lösungen für alle bestehenden physikalischen und rechtlichen Energierahmenbarrieren angegangen, in Forschung und Entwicklung investiert und innovative Hardware- und IoT-Geräte für Smart Metering, Smart Grid, smarte Rechnungsstellung, Energie-Router und -Geräte angeboten werden können.

PROSUME gibt mehreren Gemeinschaften die Gelegenheit zur Interaktion und zum parallelen Bestehen, sodass sich verschiedenste Anwendungsmöglichkeiten ergeben. Als p2p-Energietauschdienst in verschiedenen Plattformen wirkt PROSUME als smarte Gemeinschaft (in der Menschen an bestimmten Sammelanfragen für den Energiebedarf teilnehmen können, in der Verbraucher ohne Zwischenhändler aus verschiedenen Energiequellen wie grüner, lokaler, fossiler und nachhaltiger Energie wählen können), als Energiespeicher bzw. Energieübertragungsaustausch, als Plattform für Elektroautos etc.

Im Laufe der Zeit werden wir weitere Funktionen hinzufügen und diese weiterentwickeln, um auch Dienste wie flexible Marktoperationen, die Visualisierung von Assets über die Wertkette hinweg, die Integration von Geschäftsprozessen in die Rahmenregelungen und weitere kompatible Energie-Apps, Hardware etc. anbieten zu können.

Es haben bereits mehrere Energieunternehmen aus ganz Europa starkes Interesse am Projekt angemeldet. PROSUME verhandelt gerade acht Pilotprojekte in Deutschland, Frankreich, Italien, Schweden, den Niederlanden, Belgien und Luxemburg.

Markteinführung des PROSUME-Token

PROSUME hält ein Event zur Verteilung der Token ab, bei dem ein aufrüstbares ERC20-Derivat-Token namens PEF auf der Ethereum-Plattform angeboten wird. Die Erlöse des Events werden zur Implementierung des PROSUME-Betriebs und zur Entwicklung der PROSUME-Plattform verwendet.

Diese Token ermöglichen es dann den „Prosumenten“, an einer Plattform teilzunehmen, über die Elektrizitäts-Assets aus verschiedenen Quellen und von verschiedenen Anbietern getauscht werden können. Wir akzeptieren die Token ETH (Ethereum), BTC (Bitcoin) und LTC (Litecoin). Das Pre-ICO beginnt am 27. September 2017 und dauert 12 Tage lang an. Early Adopters und strategische Partner können hier Token gegen ETH, BTC und LTC tauschen und dabei einen deutlichen Bonus erzielen (47 %).

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Wertpapier
Bitcoin


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel