DAX+0,86 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,06 % Öl (Brent)+0,80 %

Deutsche Bank Aktie mit kurzfristigem Potential

27.09.2017, 15:30  |  2168   |   |   

Bankaktien waren nach dem Sommer merklich unter Druck geraten und sind wie beispielshalber das Wertpapier der Deutschen Bank im Wert noch einmal gefallen. Doch nun scheint sich das Blatt kurzfristig gedreht zu haben und eröffnet entsprechend gute Handels-Chancen auf der Oberseite.

Zunächst einmal muss das Verlaufstief aus September 2016 bei 8,83 Euro bei der Aktie der Deutschen Bank angesprochen werden, von dem aus der Wert auf ein Niveau von 17,82 Euro zulegen konnte. Nur wenig später stellte sich eine langwierige Seitwärtsbewegung zwischen grob 15,00 sowie 17,82 Euro ein und wurde schließlich Anfang August dieses Jahres zur Unterseite aufgelöst. Das übergeordnete Ziel war am 61,8 % Fibonacci-Retrecement sowie der Marke von grob 12,30 Euro beziffert worden. Bis dahin reichten die Abgaben aber nicht, um 13,11 Euro vollzog das Papier der Deutschen Bank eine erste Kaufwelle zur Oberseite. Die letzten Handelstage präsentieren sich zwar in einem kurzfristigen Abwärtstrend, der aber als bullische Flagge interpretiert werden kann und zu einem regelkonformen Anstieg zum Widerstandsniveau von 14,85 Euro aufwärts führen könnte und daher entsprechend auf der Oberseite nachgehandelt werden kann. Das übergeordnete Ziel bleibt jedoch an dem 61,8 % Fibo-Retracement von 12,35 Euro bestehen, wird aber erst zu einem späteren Zeitpunkt angesteuert werden.

stoppkurs

stoppkurs

Rebound in vollem Gange

Die kurzfristige Stärke der Deutschen Bank Aktie dürfte nicht von langer Dauer sein, kann allerdings von spekulativen Anlegern für ein Long-Investment zurück an das Ausbruchsniveau von 14,85 Euro angedient werden. Hierzu eignet sich beispielshalber das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: DD11T1) und verspricht bei vollständiger Umsetzung der vorgestellten Strategie eine Rendite von bis zu 165 Prozent. Anschließend aber sollten Marktteilnehmer mit einem Abverkauf zurück auf das Niveau von 12,35 Euro rechnen, weshalb dieser Trade auch nur sehr kurzfristig angelegt ist. Die Verlustbegrenzung bei einem direkten Engagement ist zunächst nicht höher als 13,50 Euro anzusetzen. Bei einem Rücksetzer unter die Septembertiefs von 13,11 Euro ist hingegen mit einem sofortigen Test des 61,8 % Fibonacci-Retracement bei 12,35 Euro zu rechnen.

 

Deutsche Bank (Tageschart in Euro):

Aufwärtstrend Aktie  
 Deutsche Bank steigende Kurse Kaufssignal potentielle Trendumkehr SKS-Formation kurzfristig Kursgewinne Rally Boerse Daily

Unterstützungen: 13,68; 13,50; 13,34; 13,11; 13,00; 12,80 Euro

Widerstände: 13,96; 14,10; 14,28; 14,50; 14,85; 15,02 Euro

 

Strategie: Spekulativer Long-Einstieg möglich

Kurz gesagt kann bei einem nachhaltigen Ausbruch aus dem vorherrschenden Abwärtstrendkanal ein kurzfristiges Investment in das hoch gehebelte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: DD11T1) eingegangen werden, wodurch Anleger bei einem Test der Marke von 14,85 Euro eine Rendite-Chance von bis zu 165 Prozent erhalten. Die Verlustbegrenzung ist zunächst nicht höher 13,50 Euro anzusetzen und bei steigenden Kursen entsprechend nachzuziehen. Die Haltedauer dürfte nur wenige Handelstage betragen, ist aber gegen den Haupttrend gerichtet!

 

Steigende Kurse steigende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: DD11T1
  Akt. Kurs: 0,53 - 0,55 Euro
  Basispreis:
13,484 Euro
  KO-Schwelle: 13,484 Euro
  Laufzeit: Open End
 
 
  Typ: Unlimited Turbo Long
  Emittent: DZ Bank
  Basiswert Deutsche Bank
  Kursziel: 14,85 Euro
  Kurschance: 165%
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur DZ Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel