DAX+0,13 % EUR/USD-0,10 % Gold-0,07 % Öl (Brent)+0,15 %

Wirtschaft / Finanzen U.S. Gold Corp. baut seine seinen Landposition weiter aus und setzt sich ehrgeizige Ziele

Anzeige
Gastautor: Jörg Schulte
29.09.2017, 15:42  |  1486   |   

Das Interesse und gleichzeitige Abstecken dieser neuen Konzessionseinheiten beruht auf der Auswertung der geophysikalischen Daten und den Bohrergebnissen.

Der US-amerikanische Kupfer- und Goldexplorer U.S. Gold Corp. (NASDAQ: USAU) vergrößerte zu Beginn des Monats den Landbesitz seines ‚Keystone‘-Projekts um weitere 122 Konzessionseinheiten. Damit vergrößert sich die Landfläche im südwestlichen Projektbereich in Eureka County, Nevadas aussichtsreichen ‚Cortez‘-Trend, um weitere rund 10 Quadratkilometer. Für die nicht patentierten Bergbaukonzessionseinheiten, die sich mittlerweile über eine Fläche von 52 Quadratkilometer erstreckt, fallen lediglich die jährlichen Kosten für Staats- und Grundgebühren an.

Das Interesse und gleichzeitige Abstecken dieser neuen Konzessionseinheiten beruht auf der Auswertung der geophysikalischen Daten und den Bohrergebnissen, die U.S. Gold dieses Jahr bereits erfasst hat. Zur Datenerfessanug gehörten neben Feldarbeiten auch drei Rückspühlbohrungen, die wichtige lithologische Informationen über die goldhaltige Muttergesteinsstratigrafie lieferten.

Keystone‘ biete großes Potenzial mit distriktweiter Bedeutung, sagte Dave Mathewson, der Vice Präsident und Head of Nevada Exploration. Er sei seit mehr als 30 Jahren immer wieder im ‚Keystone‘-Gebiet tätig und glaube das dieses Konzessionsgebiet eine der besten Explorationschancen in Nevada sei. Zum ersten Mal in der Geschichte des Distrikts befände sich das Gebiet endlich unter Kontrolle eines einzelnen Betreibers. „Wir sind vom ‚Keystone‘-Projekt begeistert und freuen uns schon jetzt darauf, mit dem Fortschreiten der zweiten Hälfte unseres Explorationsprogramms weitere Updates bereitzustellen.“

 

Quelle: U.S. Gold Corp.

Das kommende Explorationsprogramm sieht tiefgründigere Erkundungen über das gesamte Konzessionsgebiet und zusätzliche Zielgebietserkundungen vor. Zudem sollen alle bisherigen analogen Daten zum Aufbau einer geologischen Datenbank für das Konzessionsgebiet digitalisiert werden. Ein Kartierungsprogramm zur genauen Identifizierung der geologischen Eigenschaften des Konzessionsgebiets wird erstellt und zusätzliche eingehende Schwerkraftmessungen werden unter der Leitung von J L Wright Geophysics durchgeführt. Dadurch können Bohrziele genauer abgegrenzt werden. Zusätzliche Boden- und Gesteinsprobenahmen sowie geochemische Bewertungen zur weiteren Bestätigung von Zielgebieten, die Festlegung und Genehmigung von Bohrzielen für Erkundungsbohrungen in mehreren neu identifizierten Zielgebieten werden das Explorationsprogramm abrunden.

Wir sehen unserem Herbst-Explorationsprogramm mit Spannung entgegen,“ sagte Mathewson weiter. „Wir gehen unseren Erkundungsbohrungen vom Anfang des Jahres weiter genau nach, um eine mögliche hochgradige Mineralisierung zu lokalisieren. Ich verfolge bei der Exploration immer einen prozessorientierten, modellgestützten Ansatz. Diesen Ansatz habe ich erstmals während meiner Tätigkeit bei Newmont Mining genutzt. Später kam er auch bei Gold Standard Ventures in Hinblick auf die ersten Entdeckungen im Projekt ‚Railroad‘ zum Tragen. ‚Keystone‘ bietet unglaubliches Potenzial, da die Anzeichen für das Goldlagerstättensystem, die permissiven Gesteinsformationen, das geologische strukturelle Milieu sowie die Lage in Nevada eine ideale Ausgangsbasis für eine mögliche Entdeckung und die zukünftige bergmännische Rohstoffgewinnung schaffen,“ resümierte der Chefgeologe abschließend. Ergänzend erklärte Edward Karr - https://www.youtube.com/watch?v=8avx-vMZh9o&t=39s -, der Präsident und CEO von U.S. Gold Corp., noch: „Die zusätzliche Grundfläche stärkt unseren Grundbesitz. Nach dem Erwerb der weiteren 122 Konzessionseinheiten beabsichtigen wir nun die genauere Erkundung und Erschließung des Projekts. Außerdem werden wir Ziele für die Bohrungen im Herbst 2017 festlegen, Genehmigungen einholen und Bohrungen absolvieren.“

Geologisch umfasst ‚Keystone‘ einen großen Intrusionskuppelkomplex aus dem frühen Tertiär mit umfangreichen mesothermalen bis epithermalen Alterationszonen in den freiliegenden Einheiten innerhalb der oberen Platte, sowie den zutagetretenden permissiven Einheiten der kalkhaltigen Schluffstein- und Kalksteinformationen. Der Distrikt ‚Keystone‘ weist deutliche geologische und geochemische Ähnlichkeiten mit dem von Barrick kontrollierten Distrikt ‚Cortez‘ auf, der entlang des Trends im Nord-Nordwesten liegt. Im gesamten Distrikt, insbesondere in den Bereichen, in denen bisher nur wenige bis keine Bohrungen niedergebracht wurden, zeichnen sich mögliche Ziele für hochwertige Goldlagerstätten ab. U.S. Gold Corp. bleibt spannend und der hoffentlich positive Nachrichtenfluss sollte über die nächste Zeit gesichert sein.

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte


 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Wertpapier
U.S. Gold


Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
21.11.17
13.10.17