DAX-0,41 % EUR/USD0,00 % Gold+1,24 % Öl (Brent)0,00 %

DAX - Candlesticks DAX freundliche Pause in der kommenden Woche?

01.10.2017, 11:49  |  3145   |   |   

Mit einem Schlussstand von 12.828 Punkten konnte der DAX den September positiv beenden. Die vergangenen Handelstage waren erfreulich, am Freitag setzte ein Schlussspurt zum Wochenschluss ein. Marktteilnehmer, die bislang eher abwartend an der Seitenlinie standen, sprangen auf den fahrenden Zug auf und Shortseller dürften sich eingedeckt haben. Der DAX notiert somit nur knapp unter seinem bisherigen Jahres- und Allzeithoch bei 12.951 Punkten. Diese Marke scheinen die Händler nun fest im Blick zu haben und letztlich sollte auch die 13.000er-Marke im Verlauf der kommenden Woche getestet werden können. Vor den für Freitag erwarteten US-Arbeitsmarktdaten könnte sich sodann eine Verschnaufpause im Markt durchsetzen. Auch der weiterhin schwelende Nordkorea-Konflikt und eine schwierige Regierungsbildung in Berlin sollten die Kauflaune bremsen. Rücksetzer hingegen dürften aufgefangen werden. Ein sehr positives Szenario offerieren jedoch die Tageskerzen.

DAX – Tageskerzen

Mit der jüngsten langen weißen Tageskerze besteht die Chance auf weitere Zugewinne – Unterstützung bietet nun ein Bereich zwischen der Mitte der Freitagskerze bis zu deren Tief zwischen ca. 12.770 bis 12.722/700 Punkten. Jedes weitere Hoch ist prozyklisch positiv mit Ziel 12.951/13.000 Punkten. Ausgehend von der Annahme, dass die Konsolidierung Mitte September eine eher seltene leicht aufwärts gerichtete Flagge darstellt, kann auch ein Kursziel bis ca. 13.300 Punkten abgeleitet werden.

Bezogen auf die 200-Tagelinie und dessen aktuellem Wert von ca. 12.191 Punkten sowie einem prozentualen Abstand von ca. 13% des DAX von der 200-Tagelinie im Mai könnte der DAX auch in einer weiteren Rally in Richtung 13.500 bis 13.700 Punkte laufen.

Diese Kursziele werden zudem bestätigt aus Sicht des Liniencharts – Ziel wäre bei einem neuen Jahreshoch die obige Begrenzung eines Anfang 2016 laufenden Aufwärtstrendkanals.

DAX – Wochenkerzen

Positiv ist auch eine weiße Wochenkerze nach einem doji zu bewerten. Negativ wäre nun ein Fall unter ca. 12.670 Punkten sowie folgend unter 12.518 Punkten (doji-Tief).

Monatskerzen DAX

Im positivsten Szenario sind die Monatskerzen von Juni bis August eine Flagge im langfristigen Bild und neue Tops würden eine neue Hausse anstoßen. Ein Rückfall hingegen unter ca. 12.400 Punkten würde die jüngste Monatskerze als Fehlsignal, als letztes aufbäumen der Bullen darstellen. Solange jedoch der DAX nicht am aktuellen Niveau nach unten kräftig abprallt, darf von einem positiven Szenario ausgegangen werden.

Quartalskerzen DAX

Das zweite Quartal 2017 ein doji. Ein doji als klassische Kerze der Unsicherheit, der Pattsituation zwischen Bullen und Bären ist stets ein „Achtungssignal“. Einerseits kann einfach eine Pause im Trend vorliegen – andererseits ist aber Unsicherheit oftmals der Vorläufer für eine Trendwende. Ein Fall unter das Tief des doji bei 11.941 Punkten wäre somit ein erstes langfristig negatives Signal und würde die Aussagekraft kurzfristigerer Verkaufssignale erhöhen. Ein Ausbruch hingegen nach oben wäre positiv – die „freundliche“ Kerze des dritten Quartals erhöht zumindest die Chance für einen Ausbruchsversuch nach oben. Die Schwankungsbreite des doji kann als Kursziel für eine Richtung herangezogen werden – zweite Kursziele sind sodann entweder der langfristige Aufwärtstrend oder die obere Trendkanalbegrenzung (Chart-Quelle: www.equis.com – Datenfeed: www.bsb-software.de).

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst www.candlestick.de

 

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.tradesignalonline.com

Wertpapier
DAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer