DAX+0,23 % EUR/USD+0,07 % Gold-0,34 % Öl (Brent)-0,36 %

Access-IS  ATOM® vereinfacht das Einchecken in Japans ältestem Buddhistentempel

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
04.10.2017, 23:55  |  256   |   |   

Als weltweites Hauptquartier der Kōyasan-Shingon-Sekte des japanischen Buddhismus wurde der Berg Kōya 2004 durch die UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Der Berg Kōya ist in- und außerhalb Japans als Reiseziel mit einer einzigartigen spirituellen Atmosphäre wohlbekannt. Hier hat man die Möglichkeit, an buddhistischen Ritualen und Lehren teilzuhaben.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20171004006432/de/

ATOM ePassport reader at the Ekoin Buddhist monastery near Mt. Kōya (Photo: Business Wire)

ATOM ePassport reader at the Ekoin Buddhist monastery near Mt. Kōya (Photo: Business Wire)

Der Berg Kōya selbst besitzt über 120 Tempel. In 52 davon kann man auch übernachten und hat die spannende Gelegenheit, einen Einblick in den Alltag der Mönche zu erhalten und auch selbst daran teilzunehmen. Für Gästehäuser schreibt das japanische Recht jedoch vor, dass die Mönche den Pass der Besuchenden kopieren und diese Kopie fünf Jahre lang aufzubewahren. Wie bei allen anderen Hotels, Hostels und Gästehäusern können die Behörden jederzeit Einsicht in diese Aufzeichnungen fordern.

Bis vor kurzem fertigten die meisten Hotels und Ryokan zu diesem Zweck eine Kopie vom Reisepass an und verwahrten diese an einem sicheren Ort in einem Ordner. Dies ist jedoch zeitaufwändig und stört für die Gäste die Atmosphäre, da das Kopieren außer Sichtweite im Büro stattfindet.

Für die Mönche im Ekoin gehört dies zum Alltag; durch die steigende Zahl der Gäste wurde das Verfahren jedoch zunehmend zur Belastung. ATOM löst diese Probleme durch einen einzigen, nur Sekunden dauernden Prozess, wodurch sich sowohl die Erfahrung für die Gäste als auch für den Mönch am Empfang verbessert.

Der ATOM®-ePass-Ausleser vereint die modernste Technik mit einem kleinformatigen, eleganten Design und einer geringen Standfläche. Die Passbilderfassung, OCR-Textumwandlung und der Datenimport dauern dank USB-3.0-Highspeed-Datentransfer und -Kapazität nur Sekunden. So wird der Gästeempfangsprozess deutlich verbessert und der Reisepass verbleibt stets in Sichtweite des Gastes. Die Access-IS-Software erfüllt sämtliche rechtlichen Vorgaben zur Speicherung der Bilder und dank der digitalisierten Daten wird kein Papier mehr verbraucht.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Mehr zum Thema
JapanBehörden


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel