DAX-1,08 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,01 % Öl (Brent)-0,07 %

MiFID II Welche Assetmanager künftig für Research selbst bezahlen

Gastautor: Dominik Weiss
05.10.2017, 09:08  |  1193   |   |   

Die zum Jahreswechsel startende Neuregelung MiFID II sieht die explizite Ausweisung von Researchkosten vor. FundResearch gibt einen Überblick, wie die Kapitalverwalter damit umgehen.




 

Kosten werden an die Kunden weitergegeben:

  • Amundi

  • BNP Paribas

Carmignac

Deka

Fidelity

International AM

Man Group



Kosten werden selbst getragen:

  • Allianz Global Investors

  • Aviva Investors

  • AXA IM

  • Baillie Gifford

  • Barings

  • BlackRock

  • BlueBay Asset Management

  • Brewin Dolphin

  • Brooks Macdonald

  • Canada Life

  • Charles Stanley

  • Deutsche AM

  • Equitile

  • Evenlode

  • Fisch AM

  • Flossbach von Storch

  • Franklin Templeton

  • Goldman Sachs AM

  • Hermes

  • HSBC Global AM

  • Insight Investment

  • Invesco

  • Janus Henderson

  • JO Hambro

  • JPMorgan AM

  • Jupiter

  • Kempen Capital Management

  • M&G Investment

  • Majedie AM

  • NN IP

  • Newton IM

  • Northern Trust

  • Pimco

  • Rathbones

  • Robeco

  • Royal London

  • Ruffer

  • Russell Investments

  • Schroders

  • Seven IM

  • Standard Life Aberdeen

  • Stewart Investors

  • SVM

  • T. Rowe Price

  • Troy AM

  • TwentyFour AM

  • UBS

  • Unigestion

  • Union Investment

  • Vanguard

  • Woodford IM



Bisher keine eindeutige Stellungnahme:

  • Ashmore BNY Mellon Candriam

  • Credit Suisse

  • GAM

  • Investec

  • Legal & General IM

  • Lyxor

  • Morgan Stanley

  • Natixis Global AM

  • Nordea Old Mutual Global Investors

  • Pictet

  • State Street Global Advisors



Quelle: FT



(DW)


Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer