DAX+0,36 % EUR/USD0,00 % Gold-0,14 % Öl (Brent)0,00 %

Börsenseminar des Itzehoer Aktien Club Geldverdienen mit Aktien

Gastautor: Jörg Wiechmann
10.10.2017, 14:59  |  1166   |   |   

In unserem Seminar nehmen wir zunächst die Großwetterlage an den Kapitalmärkten unter die Lupe und beleuchten die Auswirkungen der derzeitigen Lage und mögliche Änderungen für Sparer, Immobilienbesitzer und Investoren. Lohnt sich Sparen überhaupt noch? Was passiert, wenn die Zinsen steigen sollten? Sind Aktien nicht schon zu teuer? Nach Analyse des „Finanz-Wetterberichts“ stellen wir Ihnen Investments vor, die sich bei jeder Wetterlage bewähren – egal ob es mal wieder etwas stürmischer wird oder die Sonne vom Himmel strahlt.

Aktien sind langfristig die rentabelste Anlageform. US-Aktien beispielsweise weisen gemessen am S&P 500-Index über die letzten 30 Jahre eine Rendite von über 10 % pro Jahr auf. Deutsche Aktien stehen dem in Nichts nach: So hat sich der Dax seit 1988 von seinem damaligen Startniveau bei 1.000 Punkten bis zum aktuellen Stand von über 12.000 Punkten mehr als verzwölffacht. Aus 100.000 Euro wurde so ein Vermögen von über 1,2 Millionen. Doch Vorsicht: Nur weil Aktien eine tolle Wertentwicklung aufweisen, heißt das noch lange nicht, dass Anleger damit auch Geld verdienen. Zu diesem Ergebnis kommt auch eine Studie des US-Researchhauses Dalbar. Die Finanzexperten aus Boston analysieren seit mittlerweile über 20 Jahren, welche Rendite der durchschnittliche Anleger mit Aktien erzielt hat und vergleichen dies mit der Rendite des Aktienmarktes. Ergebnis: die Rendite der Anleger („Investor-Return“) liegt regelmäßig deutlich unter der Rendite des Aktienmarktes („Investment-Return“). Während die Börse selbst in den letzten 30 Jahren über 10 % pro Jahr zugelegt hat, brachte es der durchschnittliche Anleger in diesem Zeitraum nur auf eine Rendite von 3,7% pro Jahr – gerade mal ein Drittel dessen, was die Börse erwirtschaftet hat. Wie kann das sein? Nun, die Dalbar-Studie berücksichtigt neben der Börsenentwicklung auch, wann und wo die Anleger investiert haben. Hierbei zeigt sich, dass der durchschnittliche Investor regelmäßig dann einsteigt, wenn die Kurse bereits gestiegen sind und sein Geld wieder abzieht, wenn die Kurse eingebrochen sind. Zudem schichten Anleger auch innerhalb ihrer Depots oft in Aktien um, die bereits gut gelaufen sind und verkaufen Aktien, wenn diese einen Kurssturz hinter sich haben. Je häufiger ein Anleger derart umschichtet, desto stärker schadet er seiner Rendite. Oder anders ausgedrückt: Der Versuch, die Börse zu „timen“ und durch Umschichtung von Verlierer- in Gewinner-Aktien der Börse ein Schnippchen zu schlagen, kommt Anleger teuer zu stehen. Der durchschnittliche Investor ist daher bei der Anlage in Aktien selbst sein größter Feind. Er muss lernen, seine Emotionen Gier und Angst in den Griff zu bekommen, um sich nicht vom Herdentrieb anstecken zu lassen. Für viele Anleger leichter gesagt als getan. Die beste langfristige Investitionsplanung ist jedoch immer nur so gut, wie die eigene Fähigkeit, auch in stürmischen Börsenphasen daran festzuhalten. Im Itzehoer Aktien Club setzen wir auch deshalb ausschließlich auf internationale Qualitätsaktien bekannter Weltmarktführer. Zwar bieten auch solche Aktien keine Garantie, dass sie jedes Jahr steigen. Als Anleger fällt es einem aber bei einem Börseneinbruch mit Coca-Cola, McDonald’s, BMW oder Microsoft im Depot deutlich leichter, gelassen zu bleiben und seinem langfristigen Anlagehorizont treu zu bleiben. Und genau darauf kommt es an, will man an der Börse erfolgreich sein und mit Aktien gutes Geld verdienen.

Einladung zum Börsen-Seminar:

Sie möchten mehr darüber erfahren, wie auch Sie mit Aktien Geld verdienen und vom langfristigen Wachstumspotenzial der Börse profitieren können? Dann lade ich Sie herzlich ein: besuchen Sie in den kommenden Wochen eines unserer Börsen-Seminare in Ihrer Nähe. Wie schon seit 1998 touren wir auch diesen Herbst wieder durch zahlreiche Städte Norddeutschlands. Bereits über 20.000 Privatanleger haben unsere Börsen-Seminare besucht und machen den IAC heute zum größten Aktienclub Deutschlands. Profitieren auch Sie von diesem Know-How – wir freuen uns auf Sie! Alle Termine für Ihre kostenlose Seminar-Anmeldung finden Sie unter www.iac.de/seminar2017-pv .

Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.