DAX+0,15 % EUR/USD-0,10 % Gold-0,07 % Öl (Brent)+0,16 %

Angela Merkel Barley wirft Merkel "schweren Schaden" für deutsche Wirtschaft vor

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
11.10.2017, 07:08  |  3614   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die geschäftsführende Bundesarbeitsministerin Katarina Barley (SPD) hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vorgeworfen, der Wirtschaft schwer geschadet zu haben, weil sie erst jetzt ein Einwanderungsgesetz erwäge. "Die SPD fordert seit Langem ein modernes Einwanderungsgesetz", sagte Barley der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe). "Mit ihrer ablehnenden Haltung hat Frau Merkel der deutschen Wirtschaft schweren Schaden zugefügt", sagte die SPD-Ministerin.

Dringend benötigte Fachkräfte seien den deutschen Firmen von CDU und CSU vorenthalten worden. Dass Merkel jetzt anfange, bei diesem Thema zu wackeln, zeige, dass sie Politik mal wieder nur aus taktischen und nicht aus Überzeugung und Weitsicht betreibe, sagte Barley, die zudem das Amt der Bundesfamilienministerin innehat. Sie fordert neue Einwanderungsregeln, um qualifizierte Einwanderer für Deutschland zu gewinnen. Im jüngst von CDU und CSU verabschiedeten Migrationspapier heißt es, man sei "zur Erarbeitung eines Fachkräfte-Zuwanderungsgesetzes bereit".


8 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Egal ob es ein Einwanderungsgesetz geben wird oder nicht: Die Fachkräfte, die uns wirklich nach vorne bringen würden, haben überhaupt keine Lust auf Islamisierung und rekordhohe Steuern und Abgaben. Diese Menschen gehen gleich nach UK, Kanada oder USA.
solche Politiker fehlen in Europa ;
siehe Rede der Australischen Ministerin vom 11.10.17, Julia Gillard ***
Auszug ...Muslime, welche unter dem Islamischen Gesetz der Sharia leben wollen, wurden angewiesen Australien zu verlassen, da die Regierung in ihnen Radikale sieht, die mögliche Terroranschläge vorbereiten.
Einwanderer, nicht Australier, müssen sich anpassen ***
Akzeptieren Sie es, oder verlassen sie das Land **
usw ..nachzulesen ..

und Deutschland hat einen IM * der sucht schon nach dubiosen Feiertagen für die Zuwanderer,
Leute an was leiden unsere Deutschen Politiker ???
Gott sei Dank gibt es die AfD und Petrys *Blauen * könnte ne gute Ergänzung werden ...
Die SPD macht sich hier wieder zum Büttel der Wirtschaft und verrät die Interessen ihrer eigenen Klientel der Arbeitnehmer, der Arbeitslosen und der Arbeitssuchenden. Ich habe schon mehrfach hier gepostet , daß ich zahlreiche arbeitslose Fachkräfte kenne , die keinen Job bekommen und das die Geschichte mit dem Fachkräftemangel bestenfalls ein lokal begrenztes Problem ist. Aber auch hier würde gelten , dass bei sich bei anständiger Entlohnung immer die entsprechenden Kräfte finden lassen. Wenn ich allerdings mit Bananen bezahlen will , bekomme ich A....
Wenn jemand ein modernes Einwanderungsrecht gefordert hat, dann war es die AfD, wofür sie als Nazipartei verunglimpft wurde. Das hinterhältig verlogene Politgesindel der Altparteien soll für seine widerwärtigen Schandtaten zur Rechenschaft gezogen werden.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel